Bremsdruck MB

Willys MB und alles was dazugehört(e) ...

Moderator: Team CF

Benutzeravatar
Faxe
RENEGADE Stage II
RENEGADE Stage II
Beiträge: 3434
Registriert: 09.05.2007 - 21:55
Mein Jeep: 55er CJ-3B
Wohnort: Schruns, Vorarlberg
Kontaktdaten:

Re: Bremsdruck MB

Beitrag von Faxe » 14.07.2016 - 04:07

Brauchst noch einen Hauptbremszylinder? Ich hätte noch einen neuen am Lager liegen.

:evil: , Faxe
Männer werden nicht erwachsen.
Die Spielsachen werden nur teurer.


http://www.faxe.at
__________________________________________________________________________

Benutzeravatar
Senfschmierer
Jeeper
Jeeper
Beiträge: 430
Registriert: 23.07.2011 - 21:29
Mein Jeep: YJ / ZG / MB
Wohnort: Bezirk Amstetten, Kirchdorf/Krems und Wien

Re: Bremsdruck MB

Beitrag von Senfschmierer » 14.07.2016 - 09:05

Danke Faxe! Hab aber schon einen.
1988 YJ 4.2L Laredo
1998 ZG 5.9L
1945 Willys MB

Benutzeravatar
Senfschmierer
Jeeper
Jeeper
Beiträge: 430
Registriert: 23.07.2011 - 21:29
Mein Jeep: YJ / ZG / MB
Wohnort: Bezirk Amstetten, Kirchdorf/Krems und Wien

Re: Bremsdruck MB

Beitrag von Senfschmierer » 16.07.2016 - 09:07

Update:
Hauptbremszylinder hab ich getauscht und das war der Grund vom eigentlichen Problem.
Jetzt ist der Pedaldruck wieder super, fast besser alsam Anfang. Ein Nachgeben vom Pedal gibts auch nicht mehr.
Er zieht auch weniger in eine Richtung beim Bremsen als vorher. Aber das werd ich trotzdem noch richten.

Danke für die vielen Antworten und Anregungen!

lg
1988 YJ 4.2L Laredo
1998 ZG 5.9L
1945 Willys MB

Benutzeravatar
JürgenP.
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 9681
Registriert: 15.11.2005 - 21:17
Mein Jeep: CJ7, YJ, JKU
Wohnort: Schärding oö

Re: Bremsdruck MB

Beitrag von JürgenP. » 17.07.2016 - 20:07

:daumup: super :bravo:
Wenn etwas klemmt - wende Gewalt an
Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen

LG vom JuergenP.
___________________________________________________________

Antworten