LL-Drehzahl in P und N zu hoch

ZJ, WJ, WK, WL, XK, die grossen Indianer...

Moderator: Team CF

Antworten
Benutzeravatar
BochmoaWj
Member
Member
Beiträge: 14
Registriert: 01.12.2017 - 20:17
Mein Jeep: Grand Cherokee
Facebook Adresse: https://www.facebook.com/profile.ph
Wohnort: Moosbach 5271

LL-Drehzahl in P und N zu hoch

Beitrag von BochmoaWj » 05.12.2017 - 17:08

Hallo Forum,

als ich meinen Jeep Grand Cherokee WJ/HO Overland vor Kurzem kaufte, war alles in Ordnung.

Dann nach ca. 2 Wochen ist er nach dem Starten gleich wieder ausgegangen wenn man nicht leicht Gas gegeben hat. Also Internet durchsucht nach möglichen Ursachen. Bin dann auf das reinigen vom LLR und der Drosselklappe gekommen. So gemacht, getan:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Ergebnis: Startet wieder einwandfrei, aber nächstes Problem Leerlaufdrehzahl in P und N pendelt sich auf ca. 1200 U/min ein. In D und R ca. bei 1000 U/min.

Was ich bereits gemacht habe und nichts gebracht hat:

- Alles nochmal ausgebaut und wieder zusammengebaut (dabei darauf geachtet das die Dichtung der Drosselklappe nicht beschädigt ist, O-Ring LL-Regler ist auch i.O.)

- Unterdruckleitungen bis zur Metallleitung kontrolliert und mit Schlauchschellen abgedichtet. Sollten auch dicht sein.

- Die "Unterdruckdose", in welche die Leitung des LLR reingeht und wieder raus weiter zur Metallleitung, habe ich unten geöffnet. Darin ist eine Art Membran, welche einen Riss hat. Jetzt weis ich nicht ob der schon vorhanden war, oder ob ich sie beschädigt habe beim Öffnen. Weis jemand was diese Dose regelt?

- Nach dem reinigen hatte ich kurz den Fehler d0340 (sollte Nockenwellensensor sein?), ging aber wieder weg und es steht "done" beim auslesen mit Zündungsmethode.

Jetzt mein Frage, was kann ich noch kontrollieren? Sonst werde ich nicht darum kommen, die Unterdruckdose zu ersetzen und evtl. den Leerlaufregler tauschen? Nochenwellensensor auch? Kann eine leicht undichte Ventildeckeldichtung oder ein leicht eingedrückter KAT oder ein entfernen des Endschalldämpfers den Leerlauf beeinflussen? Hängt der Öltemperatursensor vllt auch mit drin? Die Öltemp. Anzeige springt nämlich direkt nach dem starten schon auf leicht über die Hälfte.

Hoffe es hat noch jemand eine Idee.

Schon mal danke für Antworten.
WJ 4,7 HO, 2" Trailmaster, Trailmaster Lenkungsdämpfer, JKS verstellbarer Panhard, 245/70/17 AT KO2

Benutzeravatar
Senor Santos
RENEGADE Stage IV
RENEGADE Stage IV
Beiträge: 5233
Registriert: 10.07.2006 - 11:34
Mein Jeep: WH2
Wohnort: am Berg (südlich von Graz)
Kontaktdaten:

LL-Drehzahl in P und N zu hoch

Beitrag von Senor Santos » 05.12.2017 - 17:19

wahrscheinlich das dk-poti fritte

Benutzeravatar
BochmoaWj
Member
Member
Beiträge: 14
Registriert: 01.12.2017 - 20:17
Mein Jeep: Grand Cherokee
Facebook Adresse: https://www.facebook.com/profile.ph
Wohnort: Moosbach 5271

Re: LL-Drehzahl in P und N zu hoch

Beitrag von BochmoaWj » 05.12.2017 - 17:42

Hallo, danke für die Antwort, hängt der mit der LL Drehzahl zusammen? Die Luft für den LL geht ja in einem extra Kanal unter der Drosselklappe durch?
Kann man den durchmessen?

Mfg
WJ 4,7 HO, 2" Trailmaster, Trailmaster Lenkungsdämpfer, JKS verstellbarer Panhard, 245/70/17 AT KO2

Benutzeravatar
Senor Santos
RENEGADE Stage IV
RENEGADE Stage IV
Beiträge: 5233
Registriert: 10.07.2006 - 11:34
Mein Jeep: WH2
Wohnort: am Berg (südlich von Graz)
Kontaktdaten:

LL-Drehzahl in P und N zu hoch

Beitrag von Senor Santos » 05.12.2017 - 19:05

sicher kannst das poti messen. aber mit an multimeter kommst ned weit. das ist zu träge.

Benutzeravatar
samse2101
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 10496
Registriert: 20.11.2008 - 06:58
Mein Jeep: 2x KJ, 1x WJ
Wohnort: im schönen Kärnten...

Re: LL-Drehzahl in P und N zu hoch

Beitrag von samse2101 » 06.12.2017 - 05:09

Falls es dich interessiert hab ich dir mal den Bereich über das PCM und dessen Funktionsweise in den diversen Betriebsmodi gepostet. Somit kannst mal nachlesen welche Sensoren auf das Steuergerät Auswirkung haben (Bilder zum Vergrößern anklicken):

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


mfg
samse :evil:
Anfragen für TSB´s, FSM's, Anleitungen per PN werden unbeantwortet gelöscht. Das ist nicht Sinn eines Forums.
KJ Nr.1: ein fetter Bild der mich nur ärgert.
KJ Nr.2: ein fettes Bild zum Cruisen.
WJ: ein dickes Bild zum Schlachten

Alle sagten:"Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht.
Bild

Benutzeravatar
BochmoaWj
Member
Member
Beiträge: 14
Registriert: 01.12.2017 - 20:17
Mein Jeep: Grand Cherokee
Facebook Adresse: https://www.facebook.com/profile.ph
Wohnort: Moosbach 5271

Re: LL-Drehzahl in P und N zu hoch

Beitrag von BochmoaWj » 28.01.2018 - 14:03

So Freunde, dass Problem ist gelöst. Schuld war ein Unterdruckschlauch der von oben ins Getriebe geht. :hammer: :hammer: .
WJ 4,7 HO, 2" Trailmaster, Trailmaster Lenkungsdämpfer, JKS verstellbarer Panhard, 245/70/17 AT KO2

Benutzeravatar
samse2101
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 10496
Registriert: 20.11.2008 - 06:58
Mein Jeep: 2x KJ, 1x WJ
Wohnort: im schönen Kärnten...

Re: LL-Drehzahl in P und N zu hoch

Beitrag von samse2101 » 28.01.2018 - 14:22

Sicher ins Getriebe? :idea: Hast du ein Bild von dem Schlauch? Bzw. wo er beim Motor weggeht?

mfg
samse :evil:
Anfragen für TSB´s, FSM's, Anleitungen per PN werden unbeantwortet gelöscht. Das ist nicht Sinn eines Forums.
KJ Nr.1: ein fetter Bild der mich nur ärgert.
KJ Nr.2: ein fettes Bild zum Cruisen.
WJ: ein dickes Bild zum Schlachten

Alle sagten:"Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht.
Bild

Benutzeravatar
BochmoaWj
Member
Member
Beiträge: 14
Registriert: 01.12.2017 - 20:17
Mein Jeep: Grand Cherokee
Facebook Adresse: https://www.facebook.com/profile.ph
Wohnort: Moosbach 5271

Re: LL-Drehzahl in P und N zu hoch

Beitrag von BochmoaWj » 28.01.2018 - 18:11

Um ehrlich zu sein hat den die Werkstatt gefunden, sie haben alles abgesucht und die Software neu aufs Steuergerät gespielt. Hat alles nichts gebracht. Dann haben sie laut Aussage einen Schlauch gefunden der oben ins Getriebe gehen soll. So sieht man ihn überhaupt nicht, und auf der Bühne anscheinend auch schwer zu finden.

Ich habe ihn selbst zuerst auf der Bühne gehabt und die Schläuche kontrolliert. Hab den aber auch nicht gesehen.? :? :?

Dann kam er in die Werkstatt. Hauptsache er läuft jetzt wieder. :freu: :freu:

Gestern hab ich einige Teile der Vorderachse/ Lenkung getauscht. Längslenker usw. dann noch gleich das Trailmaster FW verbaut. :prost:

Jetzt müssen noch die Motorlager und das Getriebelager getauscht werden. Reifen sind auch schon bestellt. Schnorchel liegt auch noch an und die Unfallreparatur sowieso :freu:. Da hab ich am Dienstag einen Termin beim Gutachter. Scheibe vorne links, Spiegel und die beiden Türgriffe hab ich schon getauscht :drive:

Sieht jetzt im Moment so aus:

Bild

Bild


Mfg Tizian
WJ 4,7 HO, 2" Trailmaster, Trailmaster Lenkungsdämpfer, JKS verstellbarer Panhard, 245/70/17 AT KO2

Antworten