KJ Anleitung Anpassung Allradsensor

KJ, KK, die Nachfolge-Modelle des UR-Cherokee.

Moderator: Team CF

Antworten
kr746by
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 23.01.2018 - 07:18
Mein Jeep: Cherokee KJ
Wohnort: Woodquarter,LA

KJ Anleitung Anpassung Allradsensor

Beitrag von kr746by » 30.01.2018 - 10:27

Grüß euch

Da mein KJ neulich begonnen hat den wirklich eingelegten Allrad immer genau um eine Stufe falsch anzuzeigen, habe ich folgende Anpassung durchgeführt.
Zur Erklärung: Wenn der 2WD eingelegt war hat er PARTTIME angezeigt, wenn PARTTIME eingelegt war har er FULLTIME angezeigt usw.

Denn Begriff Reparatur will ich gezielt nicht verwenden, da eine vollständige Reparatur den Ausbau des Getriebes und den Austausch der Allradschaltwelle inkl. Lagerung inbegriffen hätte. Meine Anpassung bezieht sich nur auf den Sensor für den Allrad.

Da dieser von unten nicht erreichbar ist, musste einmal die Mittelkonsolenverkleidung runter.
Den Fetzen vom Allradhebel einfach von der Konsole rausclipsen und den Druckknopf lösen. Die Blende des Wählhebels ist auch nur angeclipst.
Anschließend alle auf den nachfolgenden Bildern gekennzeichneten Schrauben lösen.

Bild

Bild


Als nächstes Entfernung des Steckers für die Fensterheber vorne.
Achtung: Ich hab gleich mal die Verriegelung des Widerhakens abgebrochen, da ich den zusätzlichen Schnappverschluss an der Steckerunterseite nicht gesehen habe.

Bild

Dann die Blende für die Fensterheber hinten rausdrücken und Stecker abziehen. (Bei mir durch den LKW Verbau besonders geschickt, die Heber werden auch ständig verwendet ;) )

Bild

Jetzt wird das Plastikdrum (Schaltkulisse) vom Allradschalter gelöst

Bild

Wenn man jetzt beim Allradknüppel reinschaut sieht man vielleicht schon den Sensor. Wenn Nein wie bei mir, dann mit Spachtel, Druckluft und Sauger erstmal Erde und andere Fremdkörper entfernen.
Danach sollte er so aussehen:

Bild


Als nächstes Stecker abziehen und einmal kontrollieren ob er irgendwas bei den Armaturen anzeigt. Es sollte KEIN Allrad aufleuchten.

Wenn alles feinsäuberlich geputzt ist, denn Sensor abbauen (mit 38er Schlüssel oder Wasserpumpenzange). Danach sieht man im Loch gleich die Kurvenscheibe welche je nach Stellung den gewählten Allrad anzeigt.

Dann habe ich den Sensor wieder angesteckt und die Funktion mittels Drücken auf den Sensor getestet. Hat alles funktioniert, nur hab ich gleich gemerkt das der Sensor ziemlich enge Grenzen für die Anzeige eines Zustandes hat (= reagiert sensibel).

Durch Sichtkontrolle und mehrmaliges Umschalten des Allradhebels bin ich zu folgendem (Fehler-)Schluss gekommen:
A) Abnutzung der Kurvenscheibe & Sensorkopfes
B) Korrosion zwischen Sensor und Getriebegehäuse
C) Spiel der Welle wo die Kurvenscheibe sitzt

Da ich gegen Punkt C) nichts akut machen konnte, widmete ich mich Punkt A) und B)

Als erstes wurde die Korrosion am Getriebe mit Stemmeisen und Schraubenzieher entfernt. Mittels Schleifpapier am Sensor.

Achtung auf nicht zuviel Schmutz um Getriebe.

Bild


Nach einem Test (Sensor reinschrauben & Allrad schalten) habe ich gemerkt das es schon besser wird, aber noch nicht ausreichend ist.

Deshalb hab ich mir 0,3 mm vom Sensorboden wegdrehen lassen (natürlich professionell mit Drehbank). Dieses wiederholte ich nach einem Test 2mal bis ich ungefähr 1 mm weggehobelt hatte.

ACHTUNG: Man darf natürlich nicht zuviel wegnehmen, da ansonst das Gewinde in das Getriebe ragt und an der Kurvenscheibe streift.

Bild


Danach ein ausgieber Test und alle Allrad-Anzeigen waren wieder OK.
Nach einer längeren Testfahrt montierte ich wieder das ganze Verkleidungszeugs und gut wars.

Ich hoffe damit ist auch anderen geholfen
Grüße
Hannes

Zusatz-Info:
Ich habe in diesem Zuge auch gleich die Beleuchtung der Wahlhebelkulisse reperariert

Die Arretierung dass der Allradhebel schön "einschnappt" sitzt auf der Unterseite des Getriebes. Sollte es dahin gehend Probleme geben würde ich dort einmal nachsehen. (bewegliche Teile, Feder etc.)

Benutzeravatar
samse2101
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 10498
Registriert: 20.11.2008 - 06:58
Mein Jeep: 2x KJ, 1x WJ
Wohnort: im schönen Kärnten...

Re: KJ Anleitung Anpassung Allradsensor

Beitrag von samse2101 » 30.01.2018 - 13:17

:bravo: :bravo: :bravo: Cooler Lösungsweg, schön bebildert, wenn du die Beleuchtung auch repariert hast passt der Vorgang, andernfalls (rein für den Sensorausbau) ist es einfacher von der Unterseite... :daumup:

Das Abdrehen ist eine ganz gefinkelte Idee, freut mich, dass es funktioniert hat. 8-)

Kurzum: Weiter so... :prost:

mfg
samse :evil:

EDIT: Kleine Korrektur -> der Sensor wird im WHB "Stellungsfühler" genannt.
Bild
Anfragen für TSB´s, FSM's, Anleitungen per PN werden unbeantwortet gelöscht. Das ist nicht Sinn eines Forums.
KJ Nr.1: ein fetter Bild der mich nur ärgert.
KJ Nr.2: ein fettes Bild zum Cruisen.
WJ: ein dickes Bild zum Schlachten

Alle sagten:"Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht.
Bild

kr746by
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 23.01.2018 - 07:18
Mein Jeep: Cherokee KJ
Wohnort: Woodquarter,LA

Re: KJ Anleitung Anpassung Allradsensor

Beitrag von kr746by » 30.01.2018 - 13:43

Danke fürs Lob :oops:

Mit all dem Dreck, der eingeschränkten Zugänglichkeit von unten und wenn man das zum ersten Mal macht und nicht zu 100% weiß wo das Ding sitzt, würde ich trotzdem den Weg von oben vorschlagen.
Der Abbau der Verkleidung hält sich in Grenzen.


Hannes

Antworten