Grundsätzliche Frage: Liberty als Alltagsauto?

KJ, KK, die Nachfolge-Modelle des UR-Cherokee.

Moderator: Team CF

ulat
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 21.04.2010 - 15:00
Mein Jeep: Grand Cherokee ZJ 96

Grundsätzliche Frage: Liberty als Alltagsauto?

Beitrag von ulat » 10.05.2010 - 06:45

Hi!
Gibt es grundsätzliche Argumente, die für oder gegen einen Einsatz eines Liberty als Alltagsauto sprechen? Ich hätte einen 2.8er Automaten im Blick. Fürs Gelände muss er nicht allzu tauglich sein, da hab ich eh meinen alten XJ. Nur als Alltagsauto sollte er halt möglichst wenig Macken haben... Bin ich da mitn Liberty gut unterwegs?

Benutzeravatar
mipi
M A V E R I C K
M A V E R I C K
Beiträge: 7117
Registriert: 11.03.2003 - 17:10
Mein Jeep: TJ 2.5, WJ 2.7 CRD
Wohnort: Günselsdorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: Grundsätzliche Frage: Liberty als Alltagsauto?

Beitrag von mipi » 10.05.2010 - 07:28

uns (mit den 2 Kindern) wäre der Kofferraum zu klein. :evil: Ansonsten sind ja alle Liberties am Markt DD, sind also ned so schlecht, fahren ja genug rum. :mrgreen:
lg. mipi
TJ 2,5 - macht einfach nur gute Laune
WJ 2.7 CRD Limited mit Overland Fahrwerk in grau mit Dachzelt... für Reisen und Alltag
und ein altes Wohnmobil, das grad herg'richt wird...

Benutzeravatar
XJAlex
.. got rocks ...
.. got rocks ...
Beiträge: 22798
Registriert: 05.11.2002 - 16:21
Mein Jeep: GPW-MB-JKU

Re: Grundsätzliche Frage: Liberty als Alltagsauto?

Beitrag von XJAlex » 10.05.2010 - 10:31

yep - ich war (bis auf ein paar Qualitätsprobleme) immer zufrieden mit meinen beiden KJ´s :daumup:
Sei immer du selbst!

Außer du kannst ein Einhorn sein - dann sei ein Einhorn!

;-)

Benutzeravatar
Vince
RENEGADE Stage II
RENEGADE Stage II
Beiträge: 3187
Registriert: 08.11.2005 - 19:14
Wohnort: Sierning

Re: Grundsätzliche Frage: Liberty als Alltagsauto?

Beitrag von Vince » 10.05.2010 - 16:45

arbeitskollege vo mir is auch recht zufrieden mitn libby...kofferraum fällt halt a spur kleiner aus, aber wens net stört...a schönes auto... 8-)
´16 Ram Crew Cab Laramie Ramboxes..´79er CJ7 V8.. ´94er ZJ V8......... ´00er WJ 4,7er....77er IHC Scout

ulat
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 21.04.2010 - 15:00
Mein Jeep: Grand Cherokee ZJ 96

Re: Grundsätzliche Frage: Liberty als Alltagsauto?

Beitrag von ulat » 12.05.2010 - 08:09

Täusche ich mich oder hat der Liberty tatsächlich eine 3-Gang Automatik?

Benutzeravatar
QZ110
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 29.08.2010 - 02:51
Mein Jeep: JK
Wohnort: 72793 Pfullingen / 89168 Niederstotzingen

Re: Grundsätzliche Frage: Liberty als Alltagsauto?

Beitrag von QZ110 » 29.08.2010 - 07:33

Hallo Freunde,
bin neu im Forum und fahre seit drei Jahren einen KJ , bis jetzt 60 000 km ohne Probleme. :D
Der Kofferraum ist wirklich etwas zu klein, doch ich habe einen begehbaren Kofferraum zum anhängen (Anhänger 1,5t geschlossen)
Ich kann den KJ als DD nur empfehlen :drive:
Gruß Werner


PS. KJ 2,8 CRD 5-gang Automatik
KJ 3,8 Benzin 4-gang Automtik
Gruß Werner "Alter Mann"

Jeep Wrangler Rubicon

Benutzeravatar
Tjerald
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 10541
Registriert: 10.10.2005 - 11:56
Mein Jeep: Wrangler Unlimited
Wohnort: wöllersdorf
Kontaktdaten:

Re: Grundsätzliche Frage: Liberty als Alltagsauto?

Beitrag von Tjerald » 29.08.2010 - 09:45

ulat hat geschrieben:Täusche ich mich oder hat der Liberty tatsächlich eine 3-Gang Automatik?


du täuschst dich :winkk:

:link: http://www.jeepforum.com/wiki/index.php/KJ_Liberty
JKU Wranler Sahara Unlimited
Renegade Trailhawk
*Wrangler TJ Sahara 4.0 Aut-sold
* CJ 7´77-sold
* ZG,´98,5.9-sold
* XJ,´94-sold
* CJ 7´79-sold

ulat
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 21.04.2010 - 15:00
Mein Jeep: Grand Cherokee ZJ 96

Re: Grundsätzliche Frage: Liberty als Alltagsauto?

Beitrag von ulat » 30.08.2010 - 06:33

:taboops: Es hätte mich auch schon etwas verwundert, aber auf einem Foto, das ich auf einer Gebrauchtwagenbörse gesehen habe, war meiner Meinung nach eine 3-Gang Schaltkulisse erkennbar....

Benutzeravatar
Tjerald
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 10541
Registriert: 10.10.2005 - 11:56
Mein Jeep: Wrangler Unlimited
Wohnort: wöllersdorf
Kontaktdaten:

Re: Grundsätzliche Frage: Liberty als Alltagsauto?

Beitrag von Tjerald » 30.08.2010 - 12:30

ich kenn die amaturen von dem liberty ned, aber wahrscheinlich is so ähnlich wie bei meinem TJ:
die schaltkulisse schaut aus wie bei einem 3-gang (P-R-N-D-2-1) aber zusätzlich gibt´s noch einen schalter für das wegschalten des overdrive(=4.gang wegschalten)
JKU Wranler Sahara Unlimited
Renegade Trailhawk
*Wrangler TJ Sahara 4.0 Aut-sold
* CJ 7´77-sold
* ZG,´98,5.9-sold
* XJ,´94-sold
* CJ 7´79-sold

Benutzeravatar
XJAlex
.. got rocks ...
.. got rocks ...
Beiträge: 22798
Registriert: 05.11.2002 - 16:21
Mein Jeep: GPW-MB-JKU

Re: Grundsätzliche Frage: Liberty als Alltagsauto?

Beitrag von XJAlex » 30.08.2010 - 13:05

Tjerald hat geschrieben:ich kenn die amaturen von dem liberty ned, aber wahrscheinlich is so ähnlich wie bei meinem TJ:
die schaltkulisse schaut aus wie bei einem 3-gang (P-R-N-D-2-1) aber zusätzlich gibt´s noch einen schalter für das wegschalten des overdrive(=4.gang wegschalten)


yep! den Schalter gibts nur beim KJ - ab KK gibt es diesen nicht mehr weil 5-Gang

die Schaltkulisse sagt nichts über die Anzahl der Gänge aus
Sei immer du selbst!

Außer du kannst ein Einhorn sein - dann sei ein Einhorn!

;-)

Benutzeravatar
QZ110
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 29.08.2010 - 02:51
Mein Jeep: JK
Wohnort: 72793 Pfullingen / 89168 Niederstotzingen

Re: Grundsätzliche Frage: Liberty als Alltagsauto?

Beitrag von QZ110 » 04.09.2010 - 20:51

XJAlex hat geschrieben:
Tjerald hat geschrieben:ich kenn die amaturen von dem liberty ned, aber wahrscheinlich is so ähnlich wie bei meinem TJ:
die schaltkulisse schaut aus wie bei einem 3-gang (P-R-N-D-2-1) aber zusätzlich gibt´s noch einen schalter für das wegschalten des overdrive(=4.gang wegschalten)


yep! den Schalter gibts nur beim KJ - ab KK gibt es diesen nicht mehr weil 5-Gang

die Schaltkulisse sagt nichts über die Anzahl der Gänge aus

Mein KJ hat eine 5-Gang Automatik!
Gruß Werner
Gruß Werner "Alter Mann"

Jeep Wrangler Rubicon

kr746by
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 23.01.2018 - 07:18
Mein Jeep: Cherokee KJ
Wohnort: Woodquarter,LA

Re: Grundsätzliche Frage: Liberty als Alltagsauto?

Beitrag von kr746by » 24.01.2018 - 07:35

Ich muss das Getriebe Thema nochmals reaktivieren.

Also mein 2.8 CRD Automatic Getriebe hat auch 5 Gänge nur verwendet er beim hinauf/hinunter schalten abwechselt 2 Gänge für den 2. Gang (weiß auch nicht warum das so komisch ist.)

D.h. Wenn man beschleunigt schaltet er 3 mal ( 1. -> 2. up -> 3. -> 4.) und beim abbremsen umgekehrt, nur mit der anderen 2. (4. -> 3. -> 2. down -> 1.)

Kurz erklärt auch hier unter Transmissions

https://en.wikibooks.org/wiki/Jeep_Libe ... nt_version

Gear Ratio Table
545RFE
1st 3.00
2nd Up 1.67
2nd Down 1.50
3rd 1.00
4th 0.75
5th 0.67
Rev 3.00


Jetzt kommt aber meine Frage:
Was macht der lustige OVERDRIVE Knopf eigentlich. Konnte bis jetzt keine Auswirkung herausfinden bzw spüren.
Einen klassischen Overdrive besitzt ja das Getriebe gar nicht.

Vll.t weiß jemand mehr als ich

Grüße
Hannes

Benutzeravatar
blackXJ
RENEGADE Stage I
RENEGADE Stage I
Beiträge: 2824
Registriert: 21.08.2005 - 16:57
Mein Jeep: wj 2,7 CRD,XJ 4 L,ZJ
Wohnort: Kärnten/Wernberg
Kontaktdaten:

Re: Grundsätzliche Frage: Liberty als Alltagsauto?

Beitrag von blackXJ » 24.01.2018 - 08:18

aufpassen-Rost
Jeep Wrangler 4.0 mit 4,5 zoll Rubi.Express
Jeep Cherokee 4.00 non HO Kampfmaschine
Jeep Cherokee 3,5 zoll 31MTS non HO

Benutzeravatar
JürgenP.
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 9470
Registriert: 15.11.2005 - 21:17
Mein Jeep: CJ7, YJ, JKU
Wohnort: Schärding oö

Re: Grundsätzliche Frage: Liberty als Alltagsauto?

Beitrag von JürgenP. » 24.01.2018 - 16:29

Der Overdrive Knopf verhindert das Schalten in die Wandlerüberbrückung, macht Sinn beim Ziehen schwerer Anhänger, weil dadurch die Überbrückungskupplung geschont wird und er ned permanent Hinunher schaltet :evil:
Wenn etwas klemmt - wende Gewalt an
Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen

LG vom JuergenP.
___________________________________________________________

Benutzeravatar
samse2101
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 10167
Registriert: 20.11.2008 - 06:58
Mein Jeep: 2x KJ, 1x WJ
Wohnort: im schönen Kärnten...

Re: Grundsätzliche Frage: Liberty als Alltagsauto?

Beitrag von samse2101 » 25.01.2018 - 08:55

Ich nehme mal an, dass du den OD-Knopf korrekt in P-Stellung verwendest, andernfalls funktioniert er nicht beim Diesel. :wink:

Nur bei den Benzinern kann man nach Herzenslust den OD hin und herschalten während der Fahrt.

Auszug aus dem WHB:
OVERDRIVE - SCHALTER

BESCHREIBUNG:
Der Overdrive-AUS/Schalter (Bedienschalter) ist in den Schaltknauf integriert. Der Schalter ist als Tastschalter ausgeführt. Das Schaltersignal veranlaßt den PCM, den jeweiligen Schaltzustand der Overdrive-Funktion zu wechseln.

FUNKTIONSWEISE:
Der 4. Gang kann bei eingeschalteter Zündung geschaltet werden. Einmaliges Drücken des Schalters bewirkt, dass die Overdrive-Funktion ausgeschaltet wird, dies wird durch die Leuchte Overdrive OFF im Schalter angezeigt.
Erneutes Drücken des Schalters bewirkt, dass die Overdrive-Funktion wiederhergestellt
wird. Die Leuchte Overdrive OFF erlischt.
Nach dem Einschalten der Zündung ist die Overdrive-Funktion grundsätzlich eingeschaltet, auch wenn sie während der vorherigen Fahrt ausgeschaltet wurde. Der Normalzustand des Bedienschalters ist der Zustand ON/EIN. Der Bedienschalter muss sich in dieser Stellung befinden, damit die Magnetventile zum Hochschalten in den 4. Gang aktiviert
werden können. Die Kontrollleuchte im Bedienschalter leuchtet nur dann, wenn sich der Overdrive-Schalter in Stellung OFF/AUS befindet oder die Leuchte vom Computer/Getriebesteuerung (TCM) eingeschaltet wurde.
mfg
samse :evil:
Anfragen für TSB´s, FSM's, Anleitungen per PN werden unbeantwortet gelöscht. Das ist nicht Sinn eines Forums.
KJ Nr.1: ein fetter Bild der mich nur ärgert.
KJ Nr.2: ein fettes Bild zum Cruisen.
WJ: ein dickes Bild zum Schlachten

Alle sagten:"Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht.
Bild

Antworten