Motorprobleme...

KJ, KK, die Nachfolge-Modelle des UR-Cherokee.

Moderator: Team CF

Leon0021
Member
Member
Beiträge: 20
Registriert: 11.08.2019 - 06:58
Mein Jeep: Cherokee KJ
Wohnort: Steiermark

Motorprobleme...

Beitrag von Leon0021 » 12.08.2019 - 14:09

Hallo Jungs und Mädels,
Ich bin hier neu im Forum weil ich ein Problem mit meinem KJ habe und nicht mehr weiter weiß.
Ich hab schon ähnliche Probleme hier gelesen aber keines ist genau wie meines und ich hab schon etliche Dinge probiert.

Ich hab einen Cherokee KJ 2,8 CRD 150Ps

Ich hab laut der Schlüsselmethode 3 Fehler drauf. P1685, P1130, P0190
Ich hab vor kurzem einen neuen Schlüssel programmieren lassen, vermutlich der P1685
Ich hab den Raildrucksensor abgesteckt, war der P0190
Also bleibt nur mehr der P1130, Raildruck zu hoch oder zu tief...

Nun zu meinem Problem:
Mein Jeep springt normal an und läuft als kalter ohne Probleme hat Leistung nimmt Gas an geht unter Vollgas
Aber: sobald er warm ist und wirklich erst wenn die Kühlmitteltemperatur auf halb oder drüber steht geht er wenn ich stärker beschleunigen will aus. Ich kann konstant 140 auf der Autobahn fahren ohne Probleme aber beim beschleunigen geht er aus. Ohne Fehler, es leuchtet nichts auf und er lässt sich sofort wieder starten...
Ich hab das Problem schon seit ca. 3 Monaten und es hat sich nichts geändert.

Meine gescheiterten Versuche:posting.php?mode=post&f=6#
Dieselfilter schon 2 mal getauscht,
Raildrucksensor getauscht,
Dieseldruckregler an der Pumpe getauscht,
Sämtliche Stecker im Motorraum auf korrosion geprüft und eingesprüht...

Ich weiß nicht mehr weiter, hat jemand noch einen Tipp für mich?posting.php?mode=post&f=6#
Danke

PS: Sorry für den langen Text, wollte nur ausführlich genug sein...

Benutzeravatar
JürgenP.
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 9899
Registriert: 15.11.2005 - 21:17
Mein Jeep: CJ7, YJ, JKU
Wohnort: Schärding oö

Re: Motorprobleme...

Beitrag von JürgenP. » 12.08.2019 - 16:54

Das mit den links ist nicht so wirklich was geworden, was wolltest und sagen :wassolli: :?
Wenn etwas klemmt - wende Gewalt an
Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen

LG vom JuergenP.
___________________________________________________________

Benutzeravatar
samse2101
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 11036
Registriert: 20.11.2008 - 06:58
Mein Jeep: 2x KJ, 1x WJ
Wohnort: im schönen Kärnten...

Re: Motorprobleme...

Beitrag von samse2101 » 12.08.2019 - 17:38

Hallo Leon, :evil:

interessante Fehlerkonstellation... :idea: Augenscheinlich hängt keiner der Fehler mit dem anderen zusammen:

P1685 = SKIM
P1130 = Raildrucksensor
P0190 = Raildrucksensor Stromkreis

Den Fehlercode P1130 kannst du von Haus aus mal ganz hinten anstellen, da dieser Fehlercode bei jeder ungewollten Motorabschaltung/ Notabschaltung gesetzt wird.

Nun zu den anderen beiden Fehlern:

Wenn ein Fehlercode gesetzt wird, gibt es meist mehrere Zusatzinformationen dazu:

P0190-STÖRUNG IM STROMKREIS DES KRAFTSTOFFDRUCKFÜHLERS - SIGNALSPANNUNG ZU HOCH
P0190-STÖRUNG IM STROMKREIS DES KRAFTSTOFFDRUCKFÜHLERS - SIGNALSPANNUNG ZU NIEDRIG
P0190-STÖRUNG IM STROMKREIS DES KRAFTSTOFFDRUCKFÜHLERS - VERSORGUNGSSPANNUNG ZU HOCH ODER ZU NIEDRIG

oder

P1685-SKIM-SYSTEM - UNGÜLTIGEN SCHLÜSSELCODE EMPFANGEN
P1685-SKIM-SYSTEM - ZEITINTERVALL/SCHLÜSSEL-DATENKOMMUNIKATION

Nun hab ich aber noch ein paar Fragen (trotz deiner ausführlichen Angaben):

- Lässt sich das Absterben des Motors im Stand auf Stellung N bei Betriebstemperatur auch reproduzieren oder nur bei fahrendem Fahrzeug?

- Hast du einen Zweitschlüssel, bzw. diesen vor der Programmierung ausprobiert?

- Wie alt ist die Batterie? Hast du bereits die Spannungen durchgemessen? Ruhespannung, Startspannung und Betriebsspannung bei laufendem Motor?

- Du hast gesagt du hast alle Stecker im Motorraum kontrolliert, auch alle Massepunkte auf Korrosion/Rost?

mfg
samse :evil:
Anfragen für TSB´s, FSM's, Anleitungen per PN werden unbeantwortet gelöscht. Das ist nicht Sinn eines Forums.
KJ Nr.1: ein fetter Bild der mich nur ärgert.
KJ Nr.2: ein fettes Bild zum Cruisen.
WJ: ein dickes Bild zum Schlachten

Alle sagten:"Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht.
Bild

Benutzeravatar
samse2101
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 11036
Registriert: 20.11.2008 - 06:58
Mein Jeep: 2x KJ, 1x WJ
Wohnort: im schönen Kärnten...

Re: Motorprobleme...

Beitrag von samse2101 » 12.08.2019 - 17:42

Noch ein paar Fragen:

Welches Baujahr?

Kilometerstand?

mfg
samse :evil:
Anfragen für TSB´s, FSM's, Anleitungen per PN werden unbeantwortet gelöscht. Das ist nicht Sinn eines Forums.
KJ Nr.1: ein fetter Bild der mich nur ärgert.
KJ Nr.2: ein fettes Bild zum Cruisen.
WJ: ein dickes Bild zum Schlachten

Alle sagten:"Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht.
Bild

Leon0021
Member
Member
Beiträge: 20
Registriert: 11.08.2019 - 06:58
Mein Jeep: Cherokee KJ
Wohnort: Steiermark

Re: Motorprobleme...

Beitrag von Leon0021 » 12.08.2019 - 17:57

Hallo Jürgen.
Ja das mit den Links hat wohl nicht geklappt, aber wären nur Smilies

Leon0021
Member
Member
Beiträge: 20
Registriert: 11.08.2019 - 06:58
Mein Jeep: Cherokee KJ
Wohnort: Steiermark

Re: Motorprobleme...

Beitrag von Leon0021 » 12.08.2019 - 17:58

Hallo Samse,

Bj 6.2003

Ca. 170tkm

Leon0021
Member
Member
Beiträge: 20
Registriert: 11.08.2019 - 06:58
Mein Jeep: Cherokee KJ
Wohnort: Steiermark

Re: Motorprobleme...

Beitrag von Leon0021 » 12.08.2019 - 18:04

Wie schon beschrieben, ich hab einen neuen Schlüssel und Funkfernbedienung anfertigen und programmieren lassen da ich nur einen Schlüssel hatte, die hatten Probleme ihn zu programmieren.
Vermutlich deshalb der P1685

Den P0190 hab ich selbst verursacht da ich beim Fehlersuche den Raildrucksensor bei laufendem Motor abgesteckt hätte.

Ja hab auch die Massepunkte die ich gefunden hatte kontrolliert

Das was mir aufgefallen ist das der Kabelbaum schon mal zerlegt wurde, vermutlich würde dort schon mal ein Fehler gesucht.

Zur Info, hab den Jeep erst seit 5Monaten...

Benutzeravatar
samse2101
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 11036
Registriert: 20.11.2008 - 06:58
Mein Jeep: 2x KJ, 1x WJ
Wohnort: im schönen Kärnten...

Re: Motorprobleme...

Beitrag von samse2101 » 12.08.2019 - 18:15

Ok, also kann man alle 3 Fehler ignorieren? :idea:

P1685 wirklich wegen eines fehlerhaften Schlüssels
P0190 selbst verursacht
P1130 -> Standardfehler bei Shutdown

Mach bitte Folgendes:

Batterie für min. 30min abklemmen (Fehlerspeicher wird dadurch geleert), dann nochmals Fehler reproduzieren und Fehlercode auslesen (mit Schlüsselmethode).

Bin gespannt was dann als Fehlercode rauskommt.

- Lässt sich das Absterben des Motors im Stand auf Stellung N bei Betriebstemperatur auch reproduzieren oder nur bei fahrendem Fahrzeug?

- Wenn es nur bei fahrendem Fahrzeug passiert -> bei raschem Start von 0-100km/h bei einer bestimmten Motordrehzahl oder Geschwindigkeit?

- Der heisse abgestorbene Motor lässt sich jedes Mal (wirklich immer) sofort starten und springt auch an? Oder orgelt er etwas?

- Was weisst du über die Fahrzeughistorie? Vor allem-> wann wurde der letzte Zahnriementausch gemacht?

mfg
samse :evil:
Anfragen für TSB´s, FSM's, Anleitungen per PN werden unbeantwortet gelöscht. Das ist nicht Sinn eines Forums.
KJ Nr.1: ein fetter Bild der mich nur ärgert.
KJ Nr.2: ein fettes Bild zum Cruisen.
WJ: ein dickes Bild zum Schlachten

Alle sagten:"Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht.
Bild

Leon0021
Member
Member
Beiträge: 20
Registriert: 11.08.2019 - 06:58
Mein Jeep: Cherokee KJ
Wohnort: Steiermark

Re: Motorprobleme...

Beitrag von Leon0021 » 12.08.2019 - 18:31

Hallo,

Ich kann es leider erst am Donnerstag probieren, bin Grad beruflich unterwegs.

Bis jetzt ist es nur beim fahren aufgetreten, im Stand glaub ich nicht das er abstirbt da der Fehler lastbedingt und nicht drehzahlabhängig war bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten.

Ja bis Jetzt ist er immer ziemlich schnell angesprungen.
Auch auf der Autobahn ohne stehen bleiben.
Automatik auf N und wieder starten...
Naja, eigendlich ist er nicht immer gleich aber fast immer schnell angesprungen, sagen wir mal immer innerhalb einer Minute...

Laut Pickerl im Motorraum wurde der Zahnriemen schon getauscht.
Ein normales Service inkl. aller Filter und Öl hab ich nach dem Kauf gemacht

Danke
MfG
Thomas

Benutzeravatar
samse2101
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 11036
Registriert: 20.11.2008 - 06:58
Mein Jeep: 2x KJ, 1x WJ
Wohnort: im schönen Kärnten...

Re: Motorprobleme...

Beitrag von samse2101 » 12.08.2019 - 19:54

:idea: :idea:

Der Beschreibung nach würde ich nach folgenden Fehlern suchen:

Kabelbruch oder Sensorfehler im Bereich der Steuerzeitenüberwachung (Kurbelwellensensor, Nockenwellensensor). Deshalb wäre es mal wichtig die Fehlercodes zu löschen und dann noch mal den Fehler zu reproduzieren.

Eine letzte Frage hab ich aber noch -> tritt der Fehler bei vollem oder fast leeren Tank auf?

mfg
samse :evil:
Anfragen für TSB´s, FSM's, Anleitungen per PN werden unbeantwortet gelöscht. Das ist nicht Sinn eines Forums.
KJ Nr.1: ein fetter Bild der mich nur ärgert.
KJ Nr.2: ein fettes Bild zum Cruisen.
WJ: ein dickes Bild zum Schlachten

Alle sagten:"Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht.
Bild

Leon0021
Member
Member
Beiträge: 20
Registriert: 11.08.2019 - 06:58
Mein Jeep: Cherokee KJ
Wohnort: Steiermark

Re: Motorprobleme...

Beitrag von Leon0021 » 13.08.2019 - 05:02

Egal Wie viel Sprit im Tank ist, hab auch schon nen Zusatz LiquiMoli zur Reinigung reingeschüttet.

Die zwei Sensoren hätte ich sogar zum tauschen zu Hause, hab aus Verzweiflung schon mal was auf Lager gelegt...

Benutzeravatar
JürgenP.
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 9899
Registriert: 15.11.2005 - 21:17
Mein Jeep: CJ7, YJ, JKU
Wohnort: Schärding oö

Re: Motorprobleme...

Beitrag von JürgenP. » 13.08.2019 - 08:03

Ich hab das jetzt alles mal mitgelesen, wenn der Fehler nur bei Vollast auftritt, könnte ich mir vorstellen, dass ein Kabel irgendwo gebrochen ist.

Den bei Vollast bewegt sich der Motor schon einigermaßen in den Lagern.

Ich würde ihn mal laufen lassen und an allen Kabelsträngen kräftig rütteln und ziehen. Vielleicht kannst du den Fehler finden :?
Wenn etwas klemmt - wende Gewalt an
Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen

LG vom JuergenP.
___________________________________________________________

Leon0021
Member
Member
Beiträge: 20
Registriert: 11.08.2019 - 06:58
Mein Jeep: Cherokee KJ
Wohnort: Steiermark

Re: Motorprobleme...

Beitrag von Leon0021 » 13.08.2019 - 09:43

Danke Jürgen hab ich auch schon probiert.
Aber ich werd mal heftiger ziehen probieren...

Benutzeravatar
samse2101
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 11036
Registriert: 20.11.2008 - 06:58
Mein Jeep: 2x KJ, 1x WJ
Wohnort: im schönen Kärnten...

Re: Motorprobleme...

Beitrag von samse2101 » 13.08.2019 - 11:07

@ Jürgen: Ich dachte ursprünglich auch an einen Elektronikfehler (Kabelbruch, Masse und der ganze Spass), aber alle oben genannten Fehlercodes lassen keinen Rückschluss auf einen Defekt in einem der überwachten Regelkreise zu.

Einzig der P1130 ist nicht selbst verursacht. Der kommt aber wie bereits geschrieben automatisch immer bei einer Notabschaltung des Motors.

Jetzt würde ich an seiner Stelle den Fehlerspeicher leeren und den Fehler versuchen zu reproduzieren, in der Hoffnung einen oder mehrere zusätzliche Fehlercode(s) (neben dem P1130) zu generieren.

Sollte das nicht möglich sein, ziehe ich mittlerweile auch einen Defekt im Bereich der Spritversorgung in Betracht.

@ Leon:
Wann wurde der Zahnriemen getauscht (welcher Kilometerstand) und stirbt der Motor bei jedem schnellen Beschleunigen ab?

Oder kannst du manchmal auch ohne Probleme im heissen Betriebszustand beschleunigen?

Seit wann besteht dieses Problem überhaupt? Seit deinem Kauf?

Mein Gedankengang: Was ist, wenn der Druck wirklich nicht passt? Sei es durch eine Undichtheit im Hochdrucksystem, eine falsch eingestellte HD-Pumpe oder Luft im System.
Leon0021 hat geschrieben:
12.08.2019 - 18:31
...Bis jetzt ist es nur beim fahren aufgetreten, im Stand glaub ich nicht das er abstirbt da der Fehler lastbedingt und nicht drehzahlabhängig war bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten...
Glauben heisst, nichts zu wissen. Ich warte auf deine Rückmeldung bzgl. Standbetrieb.


mfg
samse :evil:
Anfragen für TSB´s, FSM's, Anleitungen per PN werden unbeantwortet gelöscht. Das ist nicht Sinn eines Forums.
KJ Nr.1: ein fetter Bild der mich nur ärgert.
KJ Nr.2: ein fettes Bild zum Cruisen.
WJ: ein dickes Bild zum Schlachten

Alle sagten:"Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht.
Bild

Leon0021
Member
Member
Beiträge: 20
Registriert: 11.08.2019 - 06:58
Mein Jeep: Cherokee KJ
Wohnort: Steiermark

Re: Motorprobleme...

Beitrag von Leon0021 » 13.08.2019 - 12:36

Hallo, freut mich das ich eure grauen Gehirnzellen beanspruchen darf... :D

Wie gesagt ich bin beruflich unterwegs und werd erst am Donnerstag wieder probieren und Schrauben können. Erst dann kann ich deine Punkte "samse" abarbeiten.

Zahnriemen wurde laut Aufkleber von KFZ Technik Tengg am 24.3.2017 bei 158tkm getauscht,
Fahrzeug war dort aber noch nicht in meinem Besitz.

Wenn der Motor kühl oder warm ist stirbt er nicht ab, wenn die Kühlmitteltemp. laut Anzeige in der Mitte steht bei jeder stärkerer Beschleunigung ab ca. 2-3 sec.
Kurze Vollgasschübe machen ihm nichts...

Problem besteht seit dem Kauf, hab aber gleich ein Service gemacht.
Laut Vorbesitzer war das Problem nicht, hätte ihn aber nur im kurzstreckenbetrieb in Verwendung.

LG. :evil:

Antworten