Achsübersetzung

CJ, YJ, TJ, JK, JL

Moderator: Team CF

Antworten
Benutzeravatar
Confederate78
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 07.11.2010 - 09:11
Mein Jeep: YJ
Wohnort: Draßburg

Achsübersetzung

Beitrag von Confederate78 » 07.03.2018 - 20:30

Howdy Jeep-Gemeinde!

Schlussendlich bin i bei der Erkenntnis gelandet, die früher oder später jeden leidgeprüften 150cui-Freak einholt!
Es geht afoch nix weida... :-|
Echt, es reicht, ich möchte endlich wieder einen Schenkhausferrari ohne Schweißausbrüche und Adrenalinschübe überholen können!!!!!!!

Das Problem ist ja, wie bei Hunden, am anderen Ende der Leine zu suchen bzw. in diesem Fall hinterm Grant Lenkrad!
Und mit den aufgezogenen 33er STT Schlapfn :versteck: ist das Ganze ja tatsächlich selbstverschuldet...wenns halt ned so geil ausschauen würd.. :razz:

Aber ich möchte hier ja nicht herumraunzen und Mitleid erregen..nein, eigentlich suche ich eher nach brauchbaren Tips und evtl. Erfahrunswerten anderer Leidensgenossen!

Soviel ich weiß gibt es ja Abhilfe mittels Änderung der Achsübersetzung!
Soweit so gut...nur bei Achsinnereien und so :? , ich denke da hört, zumindest für mich, die Hobby Schrauberei auf!

Außerdem bin i no immer im Unklaren welche Übersetzung nun ideal ist für meinen 2,5er...die einen meinen de 4.56er die anderen sagen wieder die 4.88er un nix anderes!!

Wo könnte ich den Umbau im nördl. Burgenland und Umgebung machen lassen? Von einem Bekannten wurde mir die Fa. Mozelt aus Ebreichsdorf empfohlen..soll recht zuverlässig sein! Was meint ihr dazu?

Dankschen im Voraus für Tips!

Greetz Andy :prost:
WHISKEY 4 my MEN...BEER 4 my HORSES

Benutzeravatar
thepest
RENEGADE Stage II
RENEGADE Stage II
Beiträge: 3173
Registriert: 26.10.2006 - 13:19
Mein Jeep: Wrangler JK Rubi 3,8
Wohnort: Bez. Mattersburg

Re: Achsübersetzung

Beitrag von thepest » 08.03.2018 - 11:15

Mozelt ist zum empfehlen. Wir (Sohnemann und ich) bauen auch gerade einen YPS um. Wird dir aber nichts helfen, ist ein 4l und wir haben die Achsen von einen 2,5er eingebaut. :evil:
kein alkohol ist auch keine lösung.

frido


Cherokee XJ 4.0
CJ 5
Wrangler JK 3,8 Rubicon, 285/70R17, 3,5" K&S mit Bilsteindämpfer
96er ZJ 5,2 2" Spacer, RE Dämpfer, sold
Wrangler 4,0 Bj.92 2,5" RE, 1,5" Schäkel, sold

Benutzeravatar
Hombre
Jeeper
Jeeper
Beiträge: 311
Registriert: 23.03.2015 - 08:25
Mein Jeep: JK
Wohnort: Raaba
Kontaktdaten:

Re: Achsübersetzung

Beitrag von Hombre » 08.03.2018 - 11:52

Boris (Santosperformance) kann auch Achsübersetzungen ändern.
Hab mal angefragt, kostet ca 500€ Arbeit, Material (Lagersatz nicht vergessen!) add on.
Kein ganz billiger Spaß.

LG
Bernhard
Du weißt, das psychologisch betrachtet das dringende Bedürfnis sich mit laut kreischenden Motorgeräuschen und Aufmerksamkeitserregung in Wahrheit der kindliche Schrei nach der Mutter steckt?

MAMAAAA!

Benutzeravatar
samse2101
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 10247
Registriert: 20.11.2008 - 06:58
Mein Jeep: 2x KJ, 1x WJ
Wohnort: im schönen Kärnten...

Re: Achsübersetzung

Beitrag von samse2101 » 08.03.2018 - 13:48

Mozelt in Ebreichsdorf :daumup: Der TJ-martin hier aus dem Forum hat vor ein paar Jahren seine Achsübersetzung bei Ihm ändern lassen und war sehr zufrieden.

mfg
samse :evil:
Anfragen für TSB´s, FSM's, Anleitungen per PN werden unbeantwortet gelöscht. Das ist nicht Sinn eines Forums.
KJ Nr.1: ein fetter Bild der mich nur ärgert.
KJ Nr.2: ein fettes Bild zum Cruisen.
WJ: ein dickes Bild zum Schlachten

Alle sagten:"Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht.
Bild

Antworten