Der "ich restauriere meinen XJ und baue diesen aus" Thread

Jeep Restaurationen, Neu-Aufbau, Teil-Aufbauten

Moderator: Team CF

Benutzeravatar
samse2101
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 10242
Registriert: 20.11.2008 - 06:58
Mein Jeep: 2x KJ, 1x WJ
Wohnort: im schönen Kärnten...

Re: Der "ich restauriere meinen XJ und baue diesen aus" Thre

Beitrag von samse2101 » 25.08.2016 - 08:29

Handbremse ist jetzt nicht so schwer.... :lol: :lol:

Ein paar Bildchen könntest aber schon im Bilderunterforum posten.... -> viewforum.php?f=11

:whistle: :whistle: :whistle:

mfg
samse
Anfragen für TSB´s, FSM's, Anleitungen per PN werden unbeantwortet gelöscht. Das ist nicht Sinn eines Forums.
KJ Nr.1: ein fetter Bild der mich nur ärgert.
KJ Nr.2: ein fettes Bild zum Cruisen.
WJ: ein dickes Bild zum Schlachten

Alle sagten:"Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht.
Bild

Benutzeravatar
Energy
Jeeper
Jeeper
Beiträge: 189
Registriert: 28.08.2007 - 16:40
Mein Jeep: XJ
Wohnort: Unken

Re: Der "ich restauriere meinen XJ und baue diesen aus" Thre

Beitrag von Energy » 26.08.2016 - 05:58

Hi

Sehr schöne Fotos sind das von deinem Trip, echt toll!!! :daumup:

Mfg
Energy
91' XJ; 4.0 HO; 31x10,5 ProComp XTerrain; 8"Fahrwerk; SYE-Kit; Warn-Winch+Bumper, Schnorchel, Heavy duty Kardanwelle, CB, Terratrip,....

Benutzeravatar
tbrandner
Jeeper
Jeeper
Beiträge: 173
Registriert: 14.01.2013 - 15:40
Mein Jeep: XJ 2.5 TD 1995
Wohnort: Steinabrückl
Kontaktdaten:

Re: Der "ich restauriere meinen XJ und baue diesen aus" Thre

Beitrag von tbrandner » 20.10.2017 - 09:02

Gestern bin ich über die rechte Radnabe hergefallen. Das Radlager war schon komplett hinüber ...

Alles mal runtergebaut:
Bild

Danach das Bremsenblech gereinigt und mit Zinkspray bearbeitet:
Bild

Die schöne neue Radnabe:
Bild

Nabe rauf:
Bild

Alles wieder zusammenbauen:
Bild

Ein Vorbesitzer hat da schon gewerkt und zum Glück Kupferspray verwendet. Somit haben mir die Schrauben keinen Streich gespielt ... Werden ja sehen, wie es weitergeht mit dem XJ :-)

Thomas
lG,
Thomas


Jeep Cherokee, 2.5TD, BJ 1995, Emeraud Green :-)

Benutzeravatar
tbrandner
Jeeper
Jeeper
Beiträge: 173
Registriert: 14.01.2013 - 15:40
Mein Jeep: XJ 2.5 TD 1995
Wohnort: Steinabrückl
Kontaktdaten:

Re: Der "ich restauriere meinen XJ und baue diesen aus" Thre

Beitrag von tbrandner » 20.10.2017 - 09:11

Energy hat geschrieben:Hi

Sehr schöne Fotos sind das von deinem Trip, echt toll!!! :daumup:

Mfg
Energy
danke Dir!
lG,
Thomas


Jeep Cherokee, 2.5TD, BJ 1995, Emeraud Green :-)

Benutzeravatar
Tjerald
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 10541
Registriert: 10.10.2005 - 11:56
Mein Jeep: Wrangler Unlimited
Wohnort: wöllersdorf
Kontaktdaten:

Re: Der "ich restauriere meinen XJ und baue diesen aus" Thre

Beitrag von Tjerald » 20.10.2017 - 20:30

Das hab ich gemeint.
Bild
Die Ecken/Seiten der Mulde flacher feilen oder besser ein paar Schweisspunkte um sie aufzufüllen und dann wieder flach schleifen - sonst bleigt dir demnächst die bremse dort hängen :wink:

Viel Spass noch !
JKU Wranler Sahara Unlimited
Renegade Trailhawk
*Wrangler TJ Sahara 4.0 Aut-sold
* CJ 7´77-sold
* ZG,´98,5.9-sold
* XJ,´94-sold
* CJ 7´79-sold

Benutzeravatar
tbrandner
Jeeper
Jeeper
Beiträge: 173
Registriert: 14.01.2013 - 15:40
Mein Jeep: XJ 2.5 TD 1995
Wohnort: Steinabrückl
Kontaktdaten:

Re: Der "ich restauriere meinen XJ und baue diesen aus" Thre

Beitrag von tbrandner » 21.10.2017 - 07:27

Hallo! Dachte die Mulde ich original.... Werde ich vielleicht noch machen, auf der zweiten Seite sicher.

Danke, Thomas
lG,
Thomas


Jeep Cherokee, 2.5TD, BJ 1995, Emeraud Green :-)

Benutzeravatar
samse2101
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 10242
Registriert: 20.11.2008 - 06:58
Mein Jeep: 2x KJ, 1x WJ
Wohnort: im schönen Kärnten...

Re: Der "ich restauriere meinen XJ und baue diesen aus" Thre

Beitrag von samse2101 » 21.10.2017 - 11:05

:? :?

Was vibriert nun? :idea:

mfg
samse
Anfragen für TSB´s, FSM's, Anleitungen per PN werden unbeantwortet gelöscht. Das ist nicht Sinn eines Forums.
KJ Nr.1: ein fetter Bild der mich nur ärgert.
KJ Nr.2: ein fettes Bild zum Cruisen.
WJ: ein dickes Bild zum Schlachten

Alle sagten:"Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht.
Bild

Benutzeravatar
tbrandner
Jeeper
Jeeper
Beiträge: 173
Registriert: 14.01.2013 - 15:40
Mein Jeep: XJ 2.5 TD 1995
Wohnort: Steinabrückl
Kontaktdaten:

Re: Der "ich restauriere meinen XJ und baue diesen aus" Thre

Beitrag von tbrandner » 21.10.2017 - 11:11

samse2101 hat geschrieben::? :?

Was vibriert nun? :idea:

mfg
samse
Wenn ich das wüsste... schaut doch gut aus, oder?

Allerdings ist auf der anderen Seite das traggelenk kaputt. Das werde ich tauschen. Vielleicht schwingt sich da was auf. Gefühlsmäßig schwingt er links-rechts, nicht rauf-runter ....

Ich melde mich nachdem traggelenktausch.

Lg
Thomas
lG,
Thomas


Jeep Cherokee, 2.5TD, BJ 1995, Emeraud Green :-)

Benutzeravatar
JürgenP.
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 9493
Registriert: 15.11.2005 - 21:17
Mein Jeep: CJ7, YJ, JKU
Wohnort: Schärding oö

Re: Der "ich restauriere meinen XJ und baue diesen aus" Thre

Beitrag von JürgenP. » 23.10.2017 - 16:32

tbrandner hat geschrieben:Gefühlsmäßig schwingt er links-rechts, nicht rauf-runter ....
Dann würde ich mein Augenmerk auf das obere Pannilager richten. Der Kugelkopf schlägt gerne aus, und bei den Bremsen seh ich's wie der Gerald,einfach aufschweißen und wieder in Form Feilen/Flexen die Mulde gehört da ned hin :idea:
Wenn etwas klemmt - wende Gewalt an
Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen

LG vom JuergenP.
___________________________________________________________

Benutzeravatar
tbrandner
Jeeper
Jeeper
Beiträge: 173
Registriert: 14.01.2013 - 15:40
Mein Jeep: XJ 2.5 TD 1995
Wohnort: Steinabrückl
Kontaktdaten:

Re: Der "ich restauriere meinen XJ und baue diesen aus" Thre

Beitrag von tbrandner » 23.10.2017 - 16:42

JürgenP. hat geschrieben:
tbrandner hat geschrieben:Gefühlsmäßig schwingt er links-rechts, nicht rauf-runter ....
Dann würde ich mein Augenmerk auf das obere Pannilager richten. Der Kugelkopf schlägt gerne aus, und bei den Bremsen seh ich's wie der Gerald,einfach aufschweißen und wieder in Form Feilen/Flexen die Mulde gehört da ned hin :idea:
Panni ist Panhard, oder? Schau ich mir an.

Danke!
lG,
Thomas


Jeep Cherokee, 2.5TD, BJ 1995, Emeraud Green :-)

Benutzeravatar
JürgenP.
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 9493
Registriert: 15.11.2005 - 21:17
Mein Jeep: CJ7, YJ, JKU
Wohnort: Schärding oö

Re: Der "ich restauriere meinen XJ und baue diesen aus" Thre

Beitrag von JürgenP. » 23.10.2017 - 17:06

Ja Pannhard Stab, drunter legen und jemand anderen Lenken lassen ( Motor starten :whistle: ) und dann schauen auf der Fahrerseite ist der Kugelkopf, der hat gerne mal etwas Spiel.
Wenn etwas klemmt - wende Gewalt an
Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen

LG vom JuergenP.
___________________________________________________________

Benutzeravatar
tbrandner
Jeeper
Jeeper
Beiträge: 173
Registriert: 14.01.2013 - 15:40
Mein Jeep: XJ 2.5 TD 1995
Wohnort: Steinabrückl
Kontaktdaten:

Re: Der "ich restauriere meinen XJ und baue diesen aus" Thre

Beitrag von tbrandner » 23.10.2017 - 17:14

JürgenP. hat geschrieben:Ja Pannhard Stab, drunter legen und jemand anderen Lenken lassen ( Motor starten :whistle: ) und dann schauen auf der Fahrerseite ist der Kugelkopf, der hat gerne mal etwas Spiel.
Danke Dir! Schau ich mir an. Am Mittwoch habe ich Urlaub zum zangeln...
lG,
Thomas


Jeep Cherokee, 2.5TD, BJ 1995, Emeraud Green :-)

Benutzeravatar
tbrandner
Jeeper
Jeeper
Beiträge: 173
Registriert: 14.01.2013 - 15:40
Mein Jeep: XJ 2.5 TD 1995
Wohnort: Steinabrückl
Kontaktdaten:

Re: Der "ich restauriere meinen XJ und baue diesen aus" Thre

Beitrag von tbrandner » 02.11.2017 - 07:05

Linke Seite:

Alles ausgebaut:
Bild
War echt eine Quälerei ... 2 von den 3 Schrauben der Radnabe abgenudelt und gerostet -> Flex. Radnabe war von Steckachse nicht zu lösen -> neuer Steckachsenkopf und neue Radnabe. Egal, alles ist neu und es ist ein gutes Gefühl.

Beim Einpressen des unteren Achsschenkelbolzens:
Bild
Ist echt gut gegangen, ich hatte die Achsschenkelbolzen vorher ein paar Tage in der Gefriertruhe. Daher auch die helle Farbe des oberen Bolzens - Eis :-) Von Vorteil ist folgende Reihenfolge:
1.) Unteren Bolzen auspressen
2.) Oberen Bolzen auspressen
3.) Neuen Oberen Bolzen einpressen
4.) Neuen Unteren Bolzen einpressen
Grund: für den oberen Bolzen ist es leichter, die GEwindestange des Werkzeugs durch die untere Öse zu führen.

Die überholte Steckachse:
Bild
Kreuzgelenk eingepresst (war auch in der Gefriertruhe). Durch die Kühlung war das Fett so zäh, dass die Stifte im Lager schön geklebt sind. Eingepresst mit dem gleichen Werkzeug wie für die Achsschenkelbolzen. Steckachsenkopf ist neu.

Fazit: Alles schön zusammengebaut, wieder ca. EUR 500,- in den Jeep versenkt. ABER: Läuft wie ne Eins! Kein Vibrieren mehr - das kam anscheinend vom Zusammenwirken des kaputten rechten Radlagers mit dem kaputten linken Achsschenkelbolzens - der war komplett hinüber.
lG,
Thomas


Jeep Cherokee, 2.5TD, BJ 1995, Emeraud Green :-)

Benutzeravatar
tbrandner
Jeeper
Jeeper
Beiträge: 173
Registriert: 14.01.2013 - 15:40
Mein Jeep: XJ 2.5 TD 1995
Wohnort: Steinabrückl
Kontaktdaten:

Re: Der "ich restauriere meinen XJ und baue diesen aus" Thre

Beitrag von tbrandner » 02.11.2017 - 07:10

JürgenP. hat geschrieben:... und bei den Bremsen seh ich's wie der Gerald,einfach aufschweißen und wieder in Form Feilen/Flexen die Mulde gehört da ned hin :idea:
Diese Mulde hatte ich auf der linken Seite ebenfalls in gleicher Größe und Position, oben und unten. Es sieht aus, als ob sie dahin gehört. Ausserdem müsste sich ein Ausschlagen der Halterung seitlich bemerkbar machen - dort kommt die Kraft hin, nicht oben. Oder? Interessant ist auch, dass die Mulde oben und unten und nur innen ist. Ich habe sie mal drinnen gelassen.
Vielleicht sehe ich mal einen neuen Achsschenkel - dann kann ich vergleichen.

Thomas
lG,
Thomas


Jeep Cherokee, 2.5TD, BJ 1995, Emeraud Green :-)

Benutzeravatar
JürgenP.
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 9493
Registriert: 15.11.2005 - 21:17
Mein Jeep: CJ7, YJ, JKU
Wohnort: Schärding oö

Re: Der "ich restauriere meinen XJ und baue diesen aus" Thre

Beitrag von JürgenP. » 02.11.2017 - 17:56

Also, ich kenne deine Vorbildung im Bereich Mechaniker nicht, aber warum sollte in einer Fläche, die für möglichst problemloses Gleiten eines Bremsklotzes hergerichtet ist, eine Nut sein, die genau das gleiten verhindert :? :idea:

In einem Neuen ist's auf jeden Fall nicht :wink:

https://www.google.at/search?q=achssche ... ELABb5lU2M:
Wenn etwas klemmt - wende Gewalt an
Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen

LG vom JuergenP.
___________________________________________________________

Antworten