Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: 22.11.2017 - 11:19



Auf das Thema antworten  [ 109 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Hoffentlich kann ich das alles wieder zammbauen - CJ7 151er 
Autor Nachricht
Jeeper
Jeeper

Registriert: 30.06.09
Beiträge: 210
Wohnort: Wien
Mein Jeep: CJ 7
Mit Zitat antworten
Beitrag    Hoffentlich kann ich das alles wieder zammbauen - CJ7 151er
So ich stell meinen jetzt auch rein. Man will ja schließlich auch was haben, das bleibt und an das man sich später erinnern kann, wenn man alt und grau ist. So wie wenn man alte postkarten anschaut.

Angefangen hat alles als die Kopfdichtung Anfang November den Eindruck vermittelt hat, ziemlich hinüber zu sein. Neben dem Auspufkrümmer hats damals ziemlich massiv rausgedampft und damit war es irgendwie naheliegend, die ohnehin schon lang geplant Resto nicht mehr länger aufzuschieben. An der Karosserie, die ich vor zirka zehn Jahren einmal in Ungarn hab lackieren lassen, gab es ohnehin schon diverse Lackabplatzer und Unterrostungen. Wobei der Ungar wahrscheinlich wenig dafür kann. An den Karosserieteilen die ich damals neu hab machen lassen, war eigentlich alles in Ordnung und scheißgünstig war es auch.

Der ursprüngliche Resto-Plan war:

1. Kastl runter, Sandstrahlen und Schweißen lassen
2. Unterboden und Innenraum selbst mit POR 15 streichen, alles andere von jemandem lackieren lassen, der das auch gelernt hat
3. Kleinteile entrosten, überarbeiten und mit POR 15 streichen
4. Motor raus, entrosten, zwei feststeckende Hydros am ersten Zylinder raus, Kopf wenn nötig überarbeiten lassen, neue Kopfdichtung geben und wieder schön blau anhiaseln
5. Alterschwache Klein-und Anbauteile erneuern
6. Stahltüren ein bisserl verbessern und die eine oder andere Roststelle entfernen

Rahmen ist vor ein paar Jahren schon gemacht worden, die Achsen immer wieder im Laufe der vergangenen 15 Jahre

Das Projekt soll nicht so exzessiv und akribisch wie etwa beim ro-man betrieben werden (und auch nicht so teuer werden), aber ich will auch kein schaß machen, den man in zwei Jahren dann nochmals machen muss. Vor allem aberwill ich im Mai wieder auf die Straße :drive:

Ich bin eigentlich schon ein bissel weiter, als die Bilder zeigen, aber besser spät als nie. Baujahr ist 1980, Motor ist der 151er Iron Duke

Bild

Da sind ein paar rostblessuren zu sehen

Bild

da auch am scheibenrahmen

Bild

der herzog und der zahn der zeit

Bild

wer fürchtet sich vorm kabelbaum

Bild

auch die feststellbremse is a bissi rostig

_____________________________________________________________________________________________________________________________________
1980 GM 151 4-Banger, blue and plain but very nice


29.12.2011 - 19:45
Profil
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 20.08.07
Beiträge: 51
Wohnort: Kitzbühel
Mein Jeep: CJ 7 5,9L
Facebook Adresse: kofler michael
Mit Zitat antworten
Beitrag    Re: Hoffentlich kann ich das alles wieder zammbauen - CJ7 15
:shock: ich bin gerade selber dabei beim schrauben..... :wink: ich wünsche dir gutes gelingen :wikewi:

_____________________________________________________________________________________________________________________________________
jeep jeep


29.12.2011 - 20:16
Profil
Jeeper
Jeeper

Registriert: 30.06.09
Beiträge: 210
Wohnort: Wien
Mein Jeep: CJ 7
Mit Zitat antworten
Beitrag    Re: Hoffentlich kann ich das alles wieder zammbauen - CJ7 15
Hab deinen thread eh schon gesehen, vielleicht solltest ihn auch in die build-up-rubrik tun? Schaut so aus als hätten wir ähnliches vor und sind ähnlich weit.

lg. momo

_____________________________________________________________________________________________________________________________________
1980 GM 151 4-Banger, blue and plain but very nice


29.12.2011 - 20:37
Profil
Jeeper
Jeeper

Registriert: 30.06.09
Beiträge: 210
Wohnort: Wien
Mein Jeep: CJ 7
Mit Zitat antworten
Beitrag    Re: Hoffentlich kann ich das alles wieder zammbauen - CJ7 15
Nachdem an der Karosseriewanne doch mehr Rostlöcher(siehe unten) aufgetaucht sind, als erhofft, stellt sich nun die Frage: Sanieren oder einfach ein neues Kastl kaufen?

Da ich nicht schweißen kann, hat zunächst viele für den Neukauf gesprochen. Wenn ich die alte Karosserie zum Sandstrahlen geb und einem Spengler anschließend 30 Stunden zahl, ist der Kaufpreis von rund 3000 Euro eigentlich schon wieder drinnen. Noch dazu hätte es den Vorteil, dass auch in den Falzen kein Rost drinnen ist, was man ja trotz Sandstrahlen sonst nicht so gewährleisten kann. Je mehr ich mich mit dem Neukauf auseinandergesetzt hat, umso eher wurde es aber offensichtlich, dass dass alles anderes als eine gmahte wiesn ist. In die neue Karossiere müssen zahlreiche Löcher in die Spritzwand gemacht werden, Tankeinfüllstutzen und Löcher für die Hecklichter gibt es auch noch keine. Was außer diesen relativen Kleinigkeiten sonst noch an Nacharbeiten auf dich zukommt, kann oder will die allerdings keiner der Verkäufer erzählen. Das Motto laut: ja mittlerweile passt meistens eh irgendwie, aber sie müssen schon noch einiges tun.
Wenig ist es jedenfalls nicht, das weiß ich mittlerweile nach ein paar Stunden im .com-Forum. So muss zusätzlich noch hinten der Querträger großflächig ausgeschnitten werden, damit der Tank drauf passt, diverse Schanierhalterungen müssen angefertigt werden und du hast wahrscheinlich eine fifty-fifty Chance, dass einer die Rahmenverstärkungen mit den Käfigmuttern so unsauber platziert ist, dass du die Karrosserie nicht drauf bekommst. Die Chance, dass das die Motorhaube von der Rundung überhaupt nicht zur Karosserie passt, dürfte noch deutlich höher sein.

Kurzfristig hab ich daher überlegt, eine Karosserie aus Ami-Land (von Willys-Overland) zu importieren, bei der so gut wie alle Vorabeiten schon gemacht sind. Doch auch wenn man für den Transport mit 800 Euro durchkommt und die Karosserie trotz der Anpassungen ein bissl billiger als bei uns ist, hauen einen Zoll und Einfuhrumsatzsteuer ziemlich rein. Gesamt liegt man dann bei 4400 Euro und die Chance dass die Motorhaube nicht passt, ist immer noch da.

Momentan tendier ich daher zu folgenden beiden Möglichkeiten: 1. Einen guten YJ-Body zu finden, und den draufzuschmeißen, wobei die für vernüftiges Geld kaum zu finden sein werden. 2. Ein bissi Schweißen lernen, und zumindest am Unterboden die halbe Arbeit vom Spengler machen. Was meint ihr?

Bild
Gesamtansicht, das marode Heckblech ist schon ganz gut zu sehen

Bild
größer

Bild
der heckquerträger muss sinnvollerweise als ganzer raus

Bild
radhaus rechts, oben ist übrigens nicht alles rostig, das ist nur die Orginalfarbe in metallic-braun :razz:

Bild
Käfigmuttern müssen vorne auch auf beiden Seite neu gemacht werden und schließlich gibt es noch eine paar kleinere Einschusslöcher, Seitenwände sind bis aus das eine hintere Heckblech wohl noch ganz ok

lg, Momo

_____________________________________________________________________________________________________________________________________
1980 GM 151 4-Banger, blue and plain but very nice


02.01.2012 - 20:17
Profil
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Benutzeravatar

Registriert: 26.12.05
Beiträge: 8738
Wohnort: leider nit Florida
Mein Jeep: cj-6
Mit Zitat antworten
Beitrag    Re: Hoffentlich kann ich das alles wieder zammbauen - CJ7 15
.....und in ungarn den body herrichten lassen?

gerald

_____________________________________________________________________________________________________________________________________
Returning to the original is a sign of age. No more kid stuff.......


02.01.2012 - 20:31
Profil
RENEGADE Stage I
RENEGADE Stage I
Benutzeravatar

Registriert: 07.01.07
Beiträge: 2611
Wohnort: Lustenau Vorarlberg
Mein Jeep: im Moment keiner
Mit Zitat antworten
Beitrag    Re: Hoffentlich kann ich das alles wieder zammbauen - CJ7 15
Hi,

kommt natürlich drauf an wie du Handwerklich drauf bist, aber ich wär für Schweissgerät kaufen und selber probieren. Dann wirds halt nicht perfekt beim ersten mal, aber ein perfekter Jeep ist pervers :razz: Vielleicht findest jemand der dir dabei ein paar Tips geben kann.

Über die Nachbaukarossen aus USA liest man oft, dass sie sehr ungenau gefertigt sind und viel Nacharbeit brauchen. Eine gute YJ Karosserie zu finden wird auch sehr schwer werden.

Gruss,
Ingo

_____________________________________________________________________________________________________________________________________
XJ 4.0 BJ97 - sold
CJ7 2,2D BJ79 - sold


03.01.2012 - 07:22
Profil
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.03
Beiträge: 8842
Wohnort: Hallein
Mein Jeep: CJ / YJ / XJ
Mit Zitat antworten
Beitrag    Re: Hoffentlich kann ich das alles wieder zammbauen - CJ7 15
Ich würde den Body - so wie er ist - komplett in die Sandstrahlkammer stecken, danach siehst du alles was fehlt :razz: und kannst dich aufs ausschweißen einstellen!
Flickwerk ist immer doppelte Arbeit, denn das holt dich ein bis zwei Jahre nach dem Lackieren wieder ein! :razz:

_____________________________________________________________________________________________________________________________________
Bei mir ums Eck:
http://de.webcams.travel/webcam/1267633 ... eece-Parga


00 XJ 242
91 YJ 258 HO
74 CJ5 262 V6

73 CJ5 232
67 C101 225
00 S10 PU 262


03.01.2012 - 07:28
Profil
RENEGADE Stage IV
RENEGADE Stage IV
Benutzeravatar

Registriert: 10.07.06
Beiträge: 5004
Wohnort: am Berg (südlich von Graz)
Mein Jeep: WH2
Mit Zitat antworten
Beitrag    Re: Hoffentlich kann ich das alles wieder zammbauen - CJ7 15
ich hab schon so manche drahtrolle an karosserien verschweisst. jedes mal war rost der grund. aus meiner erfahrung würd i sagen:
Sandstrahlen, und dann weiterschaun. durchgerostete doppelte bleche am besten noch vor dem strahlen rausschneiden. sonst hast nach dem strahlen noch immer rost.

wenn du bleche einsetzen musst, dann kauf galvanisch verzinktes blech. das ist gut schweissbar, und rostet ned glei wieder von innen nach aussen durch!
behandle alle blanken stellen vor dem schweissen mit zinkspray.
wenn es sich machen lässt, dann schweisse nicht, sondern versuchs mit MIG Löten. hat den vorteil, dass sich nix verzieht, die zinkschicht der bleche brennt nicht ab, dünne bleche (wo schon der rost genagt hat) werden nicht durchgebrannt, schweissnaht ist leicht zu schleifen, UND deine schweissnaht ist dicht! da stehen dir nach einiger zeit kane rostblasen rund um das eingestzte blech auf. du kannst eine schöne raupe ziehen. das geht beim schweissen ned. da musst punkten, sonst hast an mörder verzug.
bei tragenden teilen musst schweissen.
ordentlich grundieren, und nach dem lackieren mit hohlraumschutz und steinschlagschutz behandeln.
fertig!
ein brauchbares schweissgerät mit digitaler steuerung kostet so um an 1000er, geräte wie fronius um einiges mehr. schweissen lernen is ka hexerei. ein halber tag mit jemandem der des kann, und du bringst des hin.
hört sich einfach an, is aber schon auch viel arbeit...

gutes gelingen, b.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________
http://www.santosperformance.com

98 ZJ 5,9 V8 - SOLD
02 WJ 4,7 V8 - SOLD
00 TJ 4,0 I6 - SOLD
98 XJ 4,0 I6 - SOLD
06 XK 3,0 CRD - SOLD


03.01.2012 - 08:10
Profil Website besuchen
The Riddler 2005
The Riddler 2005
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.05
Beiträge: 2542
Wohnort: HL
Mein Jeep: GPW/ CJ7/ JKU / MK
Mit Zitat antworten
Beitrag    Re: Hoffentlich kann ich das alles wieder zammbauen - CJ7 15
bodenbleche, radkästen gibt´s als ganzes:
Bild
seitenteile auch
Bild
zusammensetzen
Bild

nicht vergessen: viel messen. schweissarbeiten (schutzgas) sind nicht so die hexerei, ausser, dass sie kopfüber sind und man am abend einen ordentlichen sonnenbrand hat :razz:

dann noch viel arbeitsaufwand: (a bissi dengeln), grundieren, (kitt, wer mag, wegen der eisdiele), füllern, schleifen, lackieren (nochmal schleifen, wegen der orangenhaut) polieren...

lg
otis

_____________________________________________________________________________________________________________________________________
OIIIIIIIIO GPW /OIIIIIIO CJ7 jaja, es is ´n DIESEL!/ OIIIIIIO JKU RUBI X / OIIIIIIIO MK
...die einen nennen es Konstruktionsmangel - wir sagen Charakter dazu...;-)


03.01.2012 - 08:19
Profil
Jeeper
Jeeper

Registriert: 30.06.09
Beiträge: 210
Wohnort: Wien
Mein Jeep: CJ 7
Mit Zitat antworten
Beitrag    Re: Hoffentlich kann ich das alles wieder zammbauen - CJ7 15
Das mit dem Sandstrahlen und dann entscheiden, ob das Kastl noch verwendet wird, ist natürlich so eine Sache. Wennst strahlen lasst, sind gleich 600 bis 700 Euro weg und wennst dich dann erst für eine neue Karosserie entscheidest sind sie wirklich weg. Tendiere immer mehr zu der Ungarn-Variante und ein bisserl was selber machen - weil nur wenn man es selber macht, weiß man auch, dass es gut wird. Bodenblech ist als solches noch recht gut, nur zwei, drei kleinere Löcher. Heckträger und die äußeren Unterbodenversteifungen werd ich mir aus Amerika schicken lassen.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________
1980 GM 151 4-Banger, blue and plain but very nice


03.01.2012 - 14:06
Profil
Jeeper
Jeeper

Registriert: 30.06.09
Beiträge: 210
Wohnort: Wien
Mein Jeep: CJ 7
Mit Zitat antworten
Beitrag    Re: Hoffentlich kann ich das alles wieder zammbauen - CJ7 15
So der Motor ist jetzt auch draußen, mein Vater hat ganz schön viel Angstschweiß vergossen. :lol:

Bild

Dass nur die Zylinderkopfdichtung hin ist, hat sich beim Zerlegen übrigens als Wunschdenken herausgestellt. Schuld am massiven Dampfausstoß war die mittlere Kopfschraube: Von oben hat sie ganz friedlich ausgesehen, tatsächlich ist sie aber in der Mitte abgerissen. :shock: Interessant ist nur, dass ich offenbar schon 15 Jahre damit rumfahr. Oder kann die auch abreißen, ohne dass man dran dreht?

Bild

Motor ist jetzt zum Ausbohren beim Instandsetzer und kriegt auch gleich neue Kolben und Lager (da hab ich mich selber nicht ganz drüber getraut). Auch die Nockenwelle wird neu, weil ein bissi marod.
Teile für den 151er-Motor aufzutreiben ist gar nicht so einfach. Der gut alte iron duke war zwar in hundertausenden GM-Kleinwägen und Pickups verbaut, so wirklich erhalten wollen ihn aber nicht allzu viele, weshalb die Teilessituation auf den ersten Blick eher trist und nicht so gut aufgearbeitet ist wie bei anderenen Motoren. Hab mir bei der Suche so einige Nächte um die Ohren geschlagen, weil man viele der Infos nur über Cross-Reference mit den anderen Autos bekommt (z.B. durch die recht ethusiastischen Pontiac-Fiero-Gemeinde). Vor allem Zylinderkopfschrauben aufzutreiben war ein ziemliches Projekt. Und Customer Service kannst sowieso vergessen, weil Customer Service kennt man ja im Amiland meist nur, wenn grad kein Customer in der Nähe ist. Aber mittlerweile weiß ich so gut wie alles über dieses Scheiß-Teil und bin auch schon fast vor dem Abschluss der Bestellung. Motorüberholsatz wird jetzt wohl ein machine shop aus utah liefern; die sind zwar sehr nett haben aber Angst vor Betrügern und liefern daher nur an verfizierte kreditkarten- und paypal-adressen in den usa oder uk. :roll: Jetzt muss halten die in den USA lebende Austauschcousine von meiner Freundin einspringen, zumindest kosten die Teile nicht die Welt.

Ein paar Teile (Pedalerie, Kupplungsgeber, Batteriehalter, Lüfter, Auspuffkrümmer, Kotflügelverstrebungen, Feststellbremse) wurden inzwischen auch ge-Por15-t.

Bild

_____________________________________________________________________________________________________________________________________
1980 GM 151 4-Banger, blue and plain but very nice


16.01.2012 - 21:55
Profil
Jeeper
Jeeper

Registriert: 30.06.09
Beiträge: 210
Wohnort: Wien
Mein Jeep: CJ 7
Mit Zitat antworten
Beitrag    Re: Hoffentlich kann ich das alles wieder zammbauen - CJ7 15
Also es ist ja nicht so, dass seit Jänner nichts mehr passiert ist, auch wenn dieser Thread ein wenig vernachlässigt wurde.

So wurden zum Beispiel unzählige Kleintteile entrostet und mit POR15 bzw. dem Motorlack des POR-Programms behandelt.

Bild

Der Lüfterkasten wurde komplett überarbeitet, die Steuerklappen wurden mit neuem Schaumstoff versehen.

Bild

Da die Käfigmuttern für die Body-Rahmen-Verbindung hinüber waren, wurden neue angefertigt, gehören offenbaren zu den seltenen Teilen, die man nicht als Ersatz kaufen kann.

Bild

Aus Amerika einen neuen Querträger importiert, gibt's bei http://www.classicent.com/ falls jemand auch einen braucht. Die bauen das selbst und sonst hat das glaub ich niemand

Bild

_____________________________________________________________________________________________________________________________________
1980 GM 151 4-Banger, blue and plain but very nice


08.10.2012 - 20:24
Profil
Jeeper
Jeeper

Registriert: 30.06.09
Beiträge: 210
Wohnort: Wien
Mein Jeep: CJ 7
Mit Zitat antworten
Beitrag    Re: Hoffentlich kann ich das alles wieder zammbauen - CJ7 15
Und weiter gehts: Iron duke!

Der Motor wurde neu gelagert und bekam neue Kolben, Kolbenringe, Pleuel, Auslassventile, Hydros und eine neue Nockenwelle sowie Ölpumpe. Sowohl motorseitig wie auch zylinderkopfeitig wurde geplant, die Zylinder auf das erste Übermaß aufgebohrt und anschließend gehont. Die schwierigen und maschinenintensiven Arbeiten (Planen, Honen, Ventile, Kurbelwellenlager) wurden vom Motorbauer durchgeführt, den Rest hab ich selber wieder zusammengebaut. Teile kamen mit einigem Herumwursteln dann so doch so wie geplant aus Utah. Nur die Übermaß-Ventile haben mich ein paar lange Nächte gekostet, denn die sind eigentlich so gut wie augestorben, weil dieses Zylinderkopfdesign nur kurz gebaut wurde. Irgendein Oldtimershop in einem kleinen Kaff hat dann zum Glück doch noch ein paar gehabt. Die Kopfschrauben hab ich wieder verwendet und die eine, die abgrostet war, hab ich getauscht. Warum nicht alle, ist eine lange Geschichte.

Bild

Anschließend nochmals gewaschen, entrostet und mit chrsyler-blue (ist im POR-Programm am nähesten am orginal pontiac blue dran) lackiert.

Bild

Bild

Bild

Por verspricht zwar gute Ergebnisse beim Streichen, aber im Gegensatz zu den POR-Rostverhütungslacken führt hier nur Spritzen zu guten Ergebnissen.

Bild

_____________________________________________________________________________________________________________________________________
1980 GM 151 4-Banger, blue and plain but very nice


08.10.2012 - 21:02
Profil
Jeeper
Jeeper

Registriert: 30.06.09
Beiträge: 210
Wohnort: Wien
Mein Jeep: CJ 7
Mit Zitat antworten
Beitrag    Re: Hoffentlich kann ich das alles wieder zammbauen - CJ7 15
Eine kleine Karosseriegeschichte.


Da war ich noch hoffnungsvoll. Nach tagelangem Abschaben war die ganze schwarze Bitumen-Pampe Mitte Juli endlich vom Unterboden herunter. Auf den Bootsanhänger von einem einem Freund gepackt und bereit fürs Sandstrahlen.Bild

So erfolgreich war das Sandstrahlen allerdings nicht. Der Rost war dann zwar weg, übrig geblieben ist allerdings ein Schweizer Käse mit dutzenden kleineren und größeren Löcher. Schweißen hätte sich da nimmer auszahlt. Und so bin ein paar Wochen später mit einer neuen Karosserie wieder am Bootsanhänger gefahren. Jetzt steht das Kastl beim Spengler, der amal a paar neue Löcher in die Spitzwand macht, damit alles wieder so ist wie vorher.

Kleine Frage hätte ich da bitte auch noch gleich: Das schwarze Zeug, das auf den neuen Karosserie drauf ist, damit am Weg von den Philippinen hierher nicht alles wegrostet, ist angeblich nur irgendein Billig-Primer. Die einen sagen, dass das vorm Lackaufbau runter muss. Die anderen, zu denen auch mein Spengler gehört, sagt, Epoxgrund drauf und gut is für fast immer ... Hat irgendjemand da Erfahrungswerte, im Guten wie im Schlechten?

Bild

_____________________________________________________________________________________________________________________________________
1980 GM 151 4-Banger, blue and plain but very nice


03.12.2012 - 21:44
Profil
The Riddler 2005
The Riddler 2005
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.05
Beiträge: 2542
Wohnort: HL
Mein Jeep: GPW/ CJ7/ JKU / MK
Mit Zitat antworten
Beitrag    Re: Hoffentlich kann ich das alles wieder zammbauen - CJ7 15
ich hab´s runtergemacht... hab aber keine erfahrung, wenn´s oben bleibt. der lackierer meines vertrauens ist mit dem fingernagel drüber und hat gemeint: "owaa mit dem schaaaas"....

_____________________________________________________________________________________________________________________________________
OIIIIIIIIO GPW /OIIIIIIO CJ7 jaja, es is ´n DIESEL!/ OIIIIIIO JKU RUBI X / OIIIIIIIO MK
...die einen nennen es Konstruktionsmangel - wir sagen Charakter dazu...;-)


04.12.2012 - 05:16
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 109 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group. IMPRESSUM.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de