WJ Zylinderkopf demontieren

ZJ, WJ, WK, WL, XK, die grossen Indianer...

Moderator: Team CF

Antworten
Ddd
Member
Member
Beiträge: 14
Registriert: 06.06.2018 - 16:43

WJ Zylinderkopf demontieren

Beitrag von Ddd » 06.06.2018 - 17:54

Hallo

Mein wj hat auf dem ersten Zylinder keine Kompression mehr. Will jetzt mal den Kopf abschrauben und ggf durch einen gebrauchten tauschen oder je nachdem was ist den überholen

Bin hierzu bei der Montage schon mal auf der Suche nach den Anzugsmomenten. Hat die jemand?

Kopfschrauben am besten neu?

Gibt es eig eine Anleitung für die Demontage von Kopf?

Benutzeravatar
samse2101
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 10434
Registriert: 20.11.2008 - 06:58
Mein Jeep: 2x KJ, 1x WJ
Wohnort: im schönen Kärnten...

Re: WJ Zylinderkopf demontieren

Beitrag von samse2101 » 06.06.2018 - 19:01

Ddd hat geschrieben:
06.06.2018 - 17:54
Bin hierzu bei der Montage schon mal auf der Suche nach den Anzugsmomenten. Hat die jemand?
Ja, hat jemand... :wink:
Ddd hat geschrieben:
06.06.2018 - 17:54
Kopfschrauben am besten neu?
Laut Werkstatthandbuch sollen die Zylinderkopfschrauben auf Dehnung überprüft werden und bei Bedarf getauscht (siehe Bild).

Bild
Ddd hat geschrieben:
06.06.2018 - 17:54
Gibt es eig eine Anleitung für die Demontage von Kopf?
Gibt es, wäre aber interessant zu wissen welches Baujahr und ob HO oder non HO, wenn ab 2002. :idea: Wieviel Kilometer hat dein WJ gelaufen?

mfg
samse :evil:
Anfragen für TSB´s, FSM's, Anleitungen per PN werden unbeantwortet gelöscht. Das ist nicht Sinn eines Forums.
KJ Nr.1: ein fetter Bild der mich nur ärgert.
KJ Nr.2: ein fettes Bild zum Cruisen.
WJ: ein dickes Bild zum Schlachten

Alle sagten:"Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht.
Bild

Ddd
Member
Member
Beiträge: 14
Registriert: 06.06.2018 - 16:43

Re: WJ Zylinderkopf demontieren

Beitrag von Ddd » 06.06.2018 - 20:05

Super :wikewi:


Ist ein 99er no ho

Hat 260tkm drauf

Bei der Ursachenforschung habe ich mal mit einem Endoskop in den Zylinder geschaut ob der Kolben vielleicht ein Loch hat. Kolben sieht gut aus. Dabei ist mir aufgefallen das die man an Zylinderwänden auf dem
Ersten Zylinder noch sehr sehr gut den Kreuzschliff sieht.

Bei 260tkm eig sehr sehr unwahrscheinlich, ich denke der Motor Ist schob mal gemacht worden? Anders kann ich mir es eig garnicht vorstellen

Hatte nur mal den Zylinder 2 gemessen, wobei ich sagen muss das 3-8 noch die Kerzen drin waren. Und der 2te Zylinder hatte nur 9bar? Was für nen gemachten Motor eig recht wenig ist?

Fakt ist der erste Zylinder hat keine Kompression

Benutzeravatar
samse2101
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 10434
Registriert: 20.11.2008 - 06:58
Mein Jeep: 2x KJ, 1x WJ
Wohnort: im schönen Kärnten...

Re: WJ Zylinderkopf demontieren

Beitrag von samse2101 » 07.06.2018 - 03:58

Laut Werkstatthandbuch wird erst die dritte Kompression am gemessenen Zylinder als Messwert gezählt, die "Compression Ratio" beim 4,7er beträgt aber nur 9,0:1.

Wenn aber eh keine Kompression da ist, bleibt dir eh nur die Option der Demontage. :idea:

mfg
samse :evil:
Anfragen für TSB´s, FSM's, Anleitungen per PN werden unbeantwortet gelöscht. Das ist nicht Sinn eines Forums.
KJ Nr.1: ein fetter Bild der mich nur ärgert.
KJ Nr.2: ein fettes Bild zum Cruisen.
WJ: ein dickes Bild zum Schlachten

Alle sagten:"Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht.
Bild

Ddd
Member
Member
Beiträge: 14
Registriert: 06.06.2018 - 16:43

Re: WJ Zylinderkopf demontieren

Beitrag von Ddd » 07.06.2018 - 04:49

Was bedeutet denn compression Ratio?

Dann wären ja meine 9 bar eig ziemlich gut?


Ja klar auseinander bauen werde ich, hast du denn die Anleitung für mich sowie die Drehmomente?

Benutzeravatar
samse2101
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 10434
Registriert: 20.11.2008 - 06:58
Mein Jeep: 2x KJ, 1x WJ
Wohnort: im schönen Kärnten...

Re: WJ Zylinderkopf demontieren

Beitrag von samse2101 » 07.06.2018 - 07:35

Anleitung ist in Arbeit, der von dir benannte Zylinder 1 ist wie der in der Zündreihenfolge des WHB gezeigte 1te Zylinder der linken Bank?

Ich frage nur nach, weil es für den linken und rechten Kopf jeweils eine eigene Anleitung gibt.

Bild

mfg
samse :evil:
Anfragen für TSB´s, FSM's, Anleitungen per PN werden unbeantwortet gelöscht. Das ist nicht Sinn eines Forums.
KJ Nr.1: ein fetter Bild der mich nur ärgert.
KJ Nr.2: ein fettes Bild zum Cruisen.
WJ: ein dickes Bild zum Schlachten

Alle sagten:"Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht.
Bild

Ddd
Member
Member
Beiträge: 14
Registriert: 06.06.2018 - 16:43

Re: WJ Zylinderkopf demontieren

Beitrag von Ddd » 07.06.2018 - 09:30

Ja richtig :freu:

Mit dem ersten Zylinder meine ich genau den wie im whd gezeigten Zylinder


Warum gibt es für links und rechts unterschiedliche Anleitungen?

Benutzeravatar
samse2101
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 10434
Registriert: 20.11.2008 - 06:58
Mein Jeep: 2x KJ, 1x WJ
Wohnort: im schönen Kärnten...

Re: WJ Zylinderkopf demontieren

Beitrag von samse2101 » 07.06.2018 - 10:25

Ddd hat geschrieben:
07.06.2018 - 09:30
...Warum gibt es für links und rechts unterschiedliche Anleitungen?...
Naja, wenn du mal reinschausts wirst du merken, dass jeweils andere Aggregate abzubauen sind... 8-)

Hier deine Ausbauanleitung -> viewtopic.php?f=7&t=43578

mfg
samse :evil:
Anfragen für TSB´s, FSM's, Anleitungen per PN werden unbeantwortet gelöscht. Das ist nicht Sinn eines Forums.
KJ Nr.1: ein fetter Bild der mich nur ärgert.
KJ Nr.2: ein fettes Bild zum Cruisen.
WJ: ein dickes Bild zum Schlachten

Alle sagten:"Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht.
Bild

Ddd
Member
Member
Beiträge: 14
Registriert: 06.06.2018 - 16:43

Re: WJ Zylinderkopf demontieren

Beitrag von Ddd » 07.06.2018 - 17:30

Perfekt danke

Gibt es auch noch eine an zieh Reihenfolge für die kopfschrauben?

Was sagst du zu den 9 bar kompression? Wäre ja eig optimal oder?

Benutzeravatar
samse2101
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 10434
Registriert: 20.11.2008 - 06:58
Mein Jeep: 2x KJ, 1x WJ
Wohnort: im schönen Kärnten...

Re: WJ Zylinderkopf demontieren

Beitrag von samse2101 » 08.06.2018 - 04:03

Die 9 Bar passen.... :wink:

Zu den Zylinderkopfschrauben (beide Seiten haben die selbe Reihenfolge, nur eben gespiegelt):
(1) Zylinderkopf auf den Motorblock setzen. Sicherstellen, daß der Zylinderkopf über den Führungsstiften vollständig aufgesetzt wird.

HINWEIS: Die vier kleineren Zylinderkopfschrauben müssen vor dem Eindrehen mit Haft-/Dichtmittel bestrichen werden. Wird dies unterlassen, kann es zu Undichtigkeiten kommen.

(2) Gewinde der Zylinderkopfschrauben mit frischem Motoröl schmieren und die zehn M11-Schrauben eindrehen.

(3) Die vier M8-Zylinderkopfschrauben mit Haft-/ Dichtmittel Mopart-Lock and Seal bestreichen und anschließend eindrehen.

HINWEIS: Die Zylinderkopfschrauben werden nach einem Winkelanziehverfahren festgezogen, die Schrauben sind jedoch keine Dehnschrauben.

(4) Die Schrauben der Reihe nach festziehen (Abb.56). Die Schrauben sind in mehreren Durchgängen mit den folgenden Anzugsmomenten festzuziehen:

Schritt 1: Schrauben 1-10 mit einem Anzugsmoment von 20 N·m (15 ft. lbs.) festziehen.
Schritt 2: Schrauben 1-10 mit einem Anzugsmoment von 47 N·m (35 ft. lbs.) festziehen. Schrauben 11-14 mit einem Anzugsmoment von 25 N·m (18 ft. lbs.) festziehen.
Schritt 3: Schrauben 1-10 um 90° weiterdrehen. Schrauben 11-14 mit einem Anzugsmoment von 30 N·m (22 ft. lbs.) festziehen.
Bild
mfg
samse :evil:
Anfragen für TSB´s, FSM's, Anleitungen per PN werden unbeantwortet gelöscht. Das ist nicht Sinn eines Forums.
KJ Nr.1: ein fetter Bild der mich nur ärgert.
KJ Nr.2: ein fettes Bild zum Cruisen.
WJ: ein dickes Bild zum Schlachten

Alle sagten:"Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht.
Bild

Antworten