Stromkabel für Verstärker

´cause they are also Jeeps ... ;-)

Moderator: Team CF

Antworten
Benutzeravatar
Marrone
Member
Member
Beiträge: 11
Registriert: 13.03.2014 - 16:28
Mein Jeep: Compass
Wohnort: Graz Umgebung

Stromkabel für Verstärker

Beitrag von Marrone » 03.01.2016 - 19:32

Hallo Leute!

Wer von euch hat sich ein Soundsystem in den Compass eingebaut und kann mir sagen, wie ich am Besten das Pluskabel von der Batterie vorne bis in den Kofferraum bekomme? Gibt es nicht irgendwo einen Kabelschacht oder wenigstens eine Gummidurchführung dafür oder sowas? Möchte nicht gerne ein Loch selber reinbohren ...

mfg Marrone :drive:

Benutzeravatar
Da_boernie91
RENEGADE Stage I
RENEGADE Stage I
Beiträge: 2168
Registriert: 27.03.2012 - 05:08
Mein Jeep: Axial JK :D
Facebook Adresse: Militanter Nicht-Facebooker xD
Wohnort: Hauptstadt

Re: Stromkabel für Verstärker

Beitrag von Da_boernie91 » 04.01.2016 - 06:21

So geht's zumindest hat das mal wer so in's Forum gestellt:
Bild

Nein spass beiseite ich hab einen Pioneer Aktivwoofer TS-WX 77 A der ist platzsparend spielt sehr sehr brav und den kannst bei einer Tschickdose dazuhängen wenn deine Kabel ned zu dünn sind. Ich hab ihn schon in 4 Autos so eingebaut. Glaub kaum das es viele compassfahrer gibt die bumbum wollen...
Gutes gelingen :evil:
07-08 97er RS2000 Escort
08-09 02er Carisma 1.8 GDI
09-09 01er Carisma 1.6L
09-12 95er Lancer Combi 4WD geilstes Auto ever
10-11 01er sehr selltener Martini Racing Focus Coupé 2.0L
11-12 02er A3 1.8T Ambition mit voller Hütte
11-12 01er Focus Kombi Ghia 1.6L
12-13 04er 4.0 TJ Sport
13-13 03er Ford Focus 1.8L TDDihhh
15-15 07er 4.0 TJ Sport

Benutzeravatar
Hombre
Jeeper
Jeeper
Beiträge: 309
Registriert: 23.03.2015 - 08:25
Mein Jeep: JK
Wohnort: Raaba
Kontaktdaten:

Re: Stromkabel für Verstärker

Beitrag von Hombre » 07.01.2016 - 14:26

Das Kabel an der Abgasanlage hat mein Gesicht erhellt aber: Aktivwoofer an den Zigarettenanzünder ist - sorry - PFUI! Die Dinger sind maximal mit 2,5qmm verkabelt, meist aber 1,5qmm.
Abgesehen vom Sicherheitsrisiko sollten es dem Klang zuliebe 4 oder besser 6qmm sein für eine sichere Funktion.

Schon klar - es funktioniert am Zigarettenanzünde r- aber es ist und bleibt keine schöne Lösung.
Wenn ich schon kein Kabel direkt von der Batterie ziehe (wäre für einen kleinen Aktivsub schon etwas zu viel des Guten) - aber an der Zentralelektrik ist immer noch ein Steckplatz frei. Mit originalem Pin in den Stecker dazupinnen und eine Sicherung rein - so macht man das wenns sauber und funktionell sein soll.

Zur eigentlichen Fragestellung des TOs:
Schau mal, wo der Hauptkabelbaum rein geht - durch diese Tülle bekommt man ein nicht zu mächtiges Stromkabel (10/16qmm) eigentlich immer noch dazu. Wenns aber 25 oder 35qmm sein sollen - Dichtverschraubung aus dem Schaltschrankbau durch ein Lock in der Stirnwand ist eine saubere Sache.

LG
Bernhard
Du weißt, das psychologisch betrachtet das dringende Bedürfnis sich mit laut kreischenden Motorgeräuschen und Aufmerksamkeitserregung in Wahrheit der kindliche Schrei nach der Mutter steckt?

MAMAAAA!

Benutzeravatar
jeepmak
RENEGADE Stage II
RENEGADE Stage II
Beiträge: 3289
Registriert: 02.05.2004 - 09:56
Mein Jeep: JKU / TJ
Wohnort:
Kontaktdaten:

Re: Stromkabel für Verstärker

Beitrag von jeepmak » 07.01.2016 - 17:55

Hombre hat geschrieben:Das Kabel an der Abgasanlage hat mein Gesicht erhellt


Mit'n Kabel am Auspuff kommst schon ein schönes Stück, bis es in Rauch aufgeht, da wirds auf der Kardan schon weit interessanter, wenn's der Kabelbinder mitmacht! :wink: :lol: :lol: :lol:
:evil:

Benutzeravatar
Marrone
Member
Member
Beiträge: 11
Registriert: 13.03.2014 - 16:28
Mein Jeep: Compass
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Stromkabel für Verstärker

Beitrag von Marrone » 07.01.2016 - 18:32

OK, ein 10/16mm² sollte eigentlich immer reichen, muß ich mal wenns etwas wärmer ist mit der Taschenlampe schauen, ob ich was finden kann. Wär natürlich schon gut, wenn ich nix bohren müßte ... man weiss ja nie.

Bisher hab ich bei meinen 3 anderen Autos immer etwas gefunden, wo ich durchkam, aber keines war bisher im Motorraum so voll wie der Jeep! :shock:

Benutzeravatar
Faxe
RENEGADE Stage II
RENEGADE Stage II
Beiträge: 3373
Registriert: 09.05.2007 - 21:55
Mein Jeep: 55er CJ-3B
Wohnort: Schruns, Vorarlberg
Kontaktdaten:

Re: Stromkabel für Verstärker

Beitrag von Faxe » 07.01.2016 - 19:10

Zu dem Bild oben: er hat ja das Kabel nicht nur an den Auspuff geschnallt, ab der Mitte gehts an der Kardan weiter. Echt mein Held!

einen zu kleinen Querschnitt nehmen, wirkt sich negativ auf die Basswiedergabe aus. Jedesmal wenn ein Basston im Lied kommt, wird die Endstufe bis an die Leistungsgrenze gebracht. Dieses kann die Endstufe aber nur schaffen, wenn sie mit genügend Strom versorgt wird. Wenn die Leitung zu dünn ist, kann die Endstufe den Basston nicht original wiedergeben.

Keine Alternative, aber sehr wichtig wäre einen 1F Kondensator parallel zur Endstufe zu schalten.

z. B. sowas:
http://www.amazon.de/Audio-Design-HFC-1000-Hifonics-HFC1000/dp/B003P1F4WA/ref=pd_bxgy_23_img_2?ie=UTF8&refRID=1CMJTG8FCQNSGVXGDBWT

:evil: , Faxe
Männer werden nicht erwachsen.
Die Spielsachen werden nur teurer.


http://www.faxe.at

Benutzeravatar
Da_boernie91
RENEGADE Stage I
RENEGADE Stage I
Beiträge: 2168
Registriert: 27.03.2012 - 05:08
Mein Jeep: Axial JK :D
Facebook Adresse: Militanter Nicht-Facebooker xD
Wohnort: Hauptstadt

Re: Stromkabel für Verstärker

Beitrag von Da_boernie91 » 07.01.2016 - 19:29

Also wenn ich einen 200W Aktivwoofer hab reicht mein 2.5 quadrat Kabel locker aus ich habs ja nicht am Tschickanzünder anghängt sondern davor an der Zuleitung zu sellbigem.
Und an einer Zentralelektrikbox oder Sicherungskasten sollten Hobbybastler schon gar nix machen. Erstens wirds da noch heisser und zweitens wennst da irgentwelche Pins machst verjüngst des Kabel auch wieder und hast auch wieder nur Schwachstellen im Stromkreis und Übergangswiderstände. Hab letztens auch an gsehn beim Derendinger am Parkplatz der wollt a Sicherung tauschen und hat sein Motorsteuergerät geröstet. :daumup:
Übrigens hats mir noch nie die Sicherung vom Tschickanzünder gschossen trotz navi woofer und handyladegerät auf einmal.... :wink:
07-08 97er RS2000 Escort
08-09 02er Carisma 1.8 GDI
09-09 01er Carisma 1.6L
09-12 95er Lancer Combi 4WD geilstes Auto ever
10-11 01er sehr selltener Martini Racing Focus Coupé 2.0L
11-12 02er A3 1.8T Ambition mit voller Hütte
11-12 01er Focus Kombi Ghia 1.6L
12-13 04er 4.0 TJ Sport
13-13 03er Ford Focus 1.8L TDDihhh
15-15 07er 4.0 TJ Sport

Benutzeravatar
JürgenP.
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 9464
Registriert: 15.11.2005 - 21:17
Mein Jeep: CJ7, YJ, JKU
Wohnort: Schärding oö

Re: Stromkabel für Verstärker

Beitrag von JürgenP. » 07.01.2016 - 19:55

Blöde Frage, hast eine AHK dazu gekauft :?: wenn ja, 13 Poliger Stecker :idea: der sollte dann ja eigentlich genug Strom auf Plus in den Kofferraum bringen oder :idea:
Wenn etwas klemmt - wende Gewalt an
Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen

LG vom JuergenP.

Benutzeravatar
Marrone
Member
Member
Beiträge: 11
Registriert: 13.03.2014 - 16:28
Mein Jeep: Compass
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Stromkabel für Verstärker

Beitrag von Marrone » 07.01.2016 - 21:09

Nabend!

Habe bei allen Wägen bisher 10mm² CCA Leitungen verbaut, welche auch kein Problem hatten, den Strom zu liefern. CCA ist ein Kupfer beschichteter Aluleiter, also in etwa vergleichbar mit 6mm² reinem Kupferleiter.

Bassorgien brauch ich net, sollte halt nur einen sauberen Klang haben. Bin derzeit noch am Überlegen, ob ich die Rockford Fosgate in den Jeep einbaue oder die im Punto lasse und für den Jeep welche von Infinity kaufe. :idea:

:evil:

Benutzeravatar
mipi
M A V E R I C K
M A V E R I C K
Beiträge: 7117
Registriert: 11.03.2003 - 17:10
Mein Jeep: TJ 2.5, WJ 2.7 CRD
Wohnort: Günselsdorf bei Wien
Kontaktdaten:

Re: Stromkabel für Verstärker

Beitrag von mipi » 11.01.2016 - 10:41

JürgenP. hat geschrieben:Blöde Frage, hast eine AHK dazu gekauft :?: wenn ja, 13 Poliger Stecker :idea: der sollte dann ja eigentlich genug Strom auf Plus in den Kofferraum bringen oder :idea:



na, a Blinkerlamperl zum Leuchten bringen und a gescheite Bassbox anspeisen ist leider ein Unterschied...der Dauerplus mit 13poligen Kabel reicht dazu sicher nicht aus.
PS: Meine Steckdose im Kofferaum habe ich mit dem Kühlschrank zum Schmelzen gebracht...da steckt jetzt dieses rote Zwischenstück vom Stecker drinnen.
Meine grundsätzliche Erfahrung zu solchen Themen ist die, das vorhandene Autoeletronik nicht reicht, um Spielereien aller Arten zu betreiben. Also immer alles ordentlich neu machen.
lg. mipi
TJ 2,5 - macht einfach nur gute Laune
WJ 2.7 CRD Limited mit Overland Fahrwerk in grau mit Dachzelt... für Reisen und Alltag
und ein altes Wohnmobil, das grad herg'richt wird...

Antworten