Softrestauration flipperdoktors Willys MB

Willys MB und alles was dazugehört(e) ...

Moderator: Team CF

flipperdoktor
Member
Member
Beiträge: 28
Registriert: 10.08.2014 - 23:10

Softrestauration flipperdoktors Willys MB

Beitrag von flipperdoktor » 22.08.2016 - 22:19

Pack mas an, Trööt über meine Softresto...
Soft, weil ich kein Museeumsstück anstrebe, seine wohlverdiente Patina soll erhalten werden.
Aber grundlegendes will ich lieber gleich erneuern, spart Zeit und Nerven und beides ist mir bares Geld wert.
Massebänder gibt es auch als Meterware, ist mir aber zuviel Arbeit, also ablängen, Crimpen/Löten...
So habe ich gleich mal den kompletten Massebändersatz bestellt und a Ruh ist.
Lenkung wird revidiert: ich habe mal da reingeschaut...OMG
Ein Kugellager fehlt scheinbar völlig das andere ist hin...der Sektorarm ist aber wie neu :idea:
Also gleich mal alle Teile bestellt die nötig sind. Siehe Beitrag http://www.jeep4fun.at/jeepforum/viewtopic.php?p=396891#p396891

Kotflügeln und Kühlergrill sind abgebaut, so kann ich erstmal den Farbpinsel/Spray/Rolle nach der Reinigung und Schleifgang schwingen.
Während der Trocknung nehme ich mit die ausgebaute Lenkung vor, danach wird die Elektrik mit Massebänder und Kabelsatz inkl. Schalter komplett erneuert.
Dann sehen wir mal wie der revidierte Starter dreht, anspringen tut er ja (mühsam) jetzt schon...
Zwischendurch wird der Fensterrahmen geschweisst und dann der Rest lackiert.

GGf werde ich auch die Bremsen erneuern, Bremsschläuche habe ich schon, die müssen neu.

Bilder zeigen die derzeitigen Kabel...*würg*, Massebänderzustand, Lenkgetriebe und den allgemeinen Zustand der Notwendigkeit einer Neufärbung.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

flipperdoktor
Member
Member
Beiträge: 28
Registriert: 10.08.2014 - 23:10

Re: Softrestauration flipperdoktors Willys MB

Beitrag von flipperdoktor » 22.08.2016 - 22:31

Weitere Bilder, weil´s so toll geklappt hat:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
otisray
The Riddler 2005
The Riddler 2005
Beiträge: 2594
Registriert: 17.02.2005 - 12:02
Mein Jeep: Willys/CJ7/JKU/JK
Wohnort: HL

Re: Softrestauration flipperdoktors Willys MB

Beitrag von otisray » 23.08.2016 - 19:54

weiter so! hopp auf!

Kabelsatz in Original kostet übrigens auch nicht die Welt und schaut dann wieder ganz passabel aus (mit Stoffummantelung)

Der Scheibenrahmen hat schon bessere Tage gesehen... toi toi toi beim Schweißen

lg
otis
OIIIIIIIIO GPW /OIIIIIIO CJ7 jaja, es is ´n DIESEL!/ OIIIIIIO JKU RUBI X / OIIIIIIIO JK RUBI X / OIIIIIIIO MK
...die einen nennen es Konstruktionsmangel - wir sagen Charakter dazu...;-)

Benutzeravatar
JürgenP.
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 9658
Registriert: 15.11.2005 - 21:17
Mein Jeep: CJ7, YJ, JKU
Wohnort: Schärding oö

Re: Softrestauration flipperdoktors Willys MB

Beitrag von JürgenP. » 23.08.2016 - 20:34

Fröhliches Schaffen :daumup: und ned auf die Fotos vergessen :wink:
Wenn etwas klemmt - wende Gewalt an
Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen

LG vom JuergenP.
___________________________________________________________

flipperdoktor
Member
Member
Beiträge: 28
Registriert: 10.08.2014 - 23:10

Re: Softrestauration flipperdoktors Willys MB

Beitrag von flipperdoktor » 25.08.2016 - 22:04

Joh, seit gestern sind beim Augum die Lacke und seit heute auch der Kabelsatz für Zugschalter verfügbar.
Der Fensterrahmen wird geschweißt, das Rohr wird samt Blech abgeschitten und erneuert, mein Schweißer sagt er kann das, sein Wort in Gottes Gehörgängen. Wo er schon mal dabei ist, Am Stützrahmen ist auch was zu schweißen, siehe Bilder

Heute haben wir uns das Lenkgetriebe vorgenommen und nahezu kein Lenkunsspiel mehr.
Ein kleines wenig steckt es beim Einschlagen, spürt man aber nur wenn man an der Welle selbst dreht, am Lenkrad nur wenn man es weiß.
Aaaber: Lenkhebel ist ganz schön marode, die Kugel ist keine mehr, noch schlimmer ist die Lenkschubstange, die hat ein Langloch wo nix drin ist. Wie das hat funktionieren können weiß nur der Landmaschinenmechaniker der vor vielen Jahren das Auto "repariert" hat. Merkwürdig, da hatte die Lenkung kein Spiel, es war "nur" im L-Getriebe wo das hintere Lager komplett gefehlt hat, beim drehen, ca 10-2h (Lenkungsspiel am Uhrenzifferblatt verdeutlicht), das ist eine drittel Umdrehung!!! , des Lenkrades hat sich dieses gut 1,5 cm aus der Lenksäule gehoben bevor die Lenkung griff.

Nach dem Kaltwaschen sieht man schon etwas mehr, zB das der Vormechaniker nicht nur E-Installationskaben verwendete sondern auch auf sämtliche Kabeldurchführungen verzichtete. :nein:
Jetzt wird erstmal geschweißt, die Spritzwand, Kotflügel, Kühlergrill, Rahmen und das Armaturenbrett lackiert, dann die neuen Kabel mit Gummidurchführungen und die neuen Massebänder verbaut.
Bremsleitungen werden komplett erneuert und die generalsanierte Lenkung wieder eingebaut.
Ich hoffe mal das die Bremszylinder und Beläge vorerst OK sind, habe schon so fast 1,5k an Neuteilen drin.
Dann kann der Willys hoffentlich aus eigener Kraft (blaue Taferln) wieder zu mir nach Hollabrunn rückgeführt werden und hoffentlich mit einem Pickerl angemeldet werden.
Karosserie wird dann bei mir lackiert, ich denke vorerst mit der Farbrolle, je nach Viscosität und Füllkraft des Lackes.
Für Tipps bin ich immer dankbar...zB. was nehmt Ihr bei den Kotflügeln für Dichtbänder an den Stoßstellen? (Bezugsquellen?)

Jetzt noch Bilder.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

flipperdoktor
Member
Member
Beiträge: 28
Registriert: 10.08.2014 - 23:10

Re: Softrestauration flipperdoktors Willys MB

Beitrag von flipperdoktor » 01.09.2016 - 21:17

Nachdem jetzt alle Teile da sind, danke AUGUM, ging es mit grobmotorischer Arbeit weiter.
Der Fensterrahmen wurde zerlegt, zersägt, geschliffen und entrostet.
Ein neues Zollrohr angepasst und eingeschweisst.
Bei nächster Gelegenheit wird das Blech und der Stützramen im Motorraum, über dem Hauptbremszylinder, angeschweisst.
Beim Trittblech überlege ich noch ob dieser neu soll oder repariert werden kann.

Die Bilder zeigen die vorerst letzte Warenlieferung, die Lenkschubstange hat es leider nicht aufs Bild geschafft.
Erfahrungsgemäß bringen Bilder meist nicht den wirklichen Farbton rüber, hier kommt die tatsächliche Farbe aber ganz gut rüber.
Weiters der Fensterrahmen nach dem heraussägen der unrettbaren Teile und das einschweissen des neuen Rohres für den unteren Querrahmen.
Enjoy...

Bild

Bild

Bild

Bild

flipperdoktor
Member
Member
Beiträge: 28
Registriert: 10.08.2014 - 23:10

Re: Softrestauration flipperdoktors Willys MB

Beitrag von flipperdoktor » 01.09.2016 - 21:25

Natürlich wurde der alte innenliegende Rost vorher entfernt.
Die messingfarbenen Stellen sind übrigens vom ursprünglichen Schweissen, damals wurde wohl mit Messing geschweisst.
Diese mussten auch entfernt werden, Schutzgasschweissen verträgt sich nicht mit dem Messing, auch das Zink vom neuen Rohr wurde abgeschliffen.

Bild

Benutzeravatar
samse2101
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 10498
Registriert: 20.11.2008 - 06:58
Mein Jeep: 2x KJ, 1x WJ
Wohnort: im schönen Kärnten...

Re: Softrestauration flipperdoktors Willys MB

Beitrag von samse2101 » 02.09.2016 - 04:34

Schöner Bilderbericht... :daumup: Sieht nach einer Menge Arbeit aus... :whistle:

mfg
samse :evil:
Anfragen für TSB´s, FSM's, Anleitungen per PN werden unbeantwortet gelöscht. Das ist nicht Sinn eines Forums.
KJ Nr.1: ein fetter Bild der mich nur ärgert.
KJ Nr.2: ein fettes Bild zum Cruisen.
WJ: ein dickes Bild zum Schlachten

Alle sagten:"Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht.
Bild

flipperdoktor
Member
Member
Beiträge: 28
Registriert: 10.08.2014 - 23:10

Re: Softrestauration flipperdoktors Willys MB

Beitrag von flipperdoktor » 07.09.2016 - 20:34

samse2101 hat geschrieben:Schöner Bilderbericht... :daumup: Sieht nach einer Menge Arbeit aus... :whistle:

mfg
samse :evil:


Ja, die Bilder zu machen und bearbeiten hält schon ein bisschen auf...;-)
Aber für Euch mach ich das doch gerne :evil:

Die Trittbretter, der Stützrahmen im Motorraum nahe der Elektro-Klemmleiste und diverse Löcher werden noch geschweisst.
Dann kann ich endlich die alten Kabel entfernen, den Motorraum und das Instrumentenbrett mit einem neuen Anstrich versehen und Elektrik + Bremsen erneuern.
Weiss zufällig jemand wo oder wie das Hitzeschutzblech des Hauptbremszylinders montiert gehört?
Bilder würden schon sehr helfen, ich vermute mal es wird mit dem Lenkgetriebe mitverschraubt?
Ist die Karre dann fahrbereit kommt sie wieder nach Hollabrunn wo ich dann die weiteren Lackierarbeiten fortsetze.

Benutzeravatar
otisray
The Riddler 2005
The Riddler 2005
Beiträge: 2594
Registriert: 17.02.2005 - 12:02
Mein Jeep: Willys/CJ7/JKU/JK
Wohnort: HL

Re: Softrestauration flipperdoktors Willys MB

Beitrag von otisray » 08.09.2016 - 10:04

beim Trittbrettschweissen aufpassen... im Verstärkungsholm ist Holz drinnen... das verträgt sich mit Schweissen nicht so gut...
OIIIIIIIIO GPW /OIIIIIIO CJ7 jaja, es is ´n DIESEL!/ OIIIIIIO JKU RUBI X / OIIIIIIIO JK RUBI X / OIIIIIIIO MK
...die einen nennen es Konstruktionsmangel - wir sagen Charakter dazu...;-)

Benutzeravatar
otisray
The Riddler 2005
The Riddler 2005
Beiträge: 2594
Registriert: 17.02.2005 - 12:02
Mein Jeep: Willys/CJ7/JKU/JK
Wohnort: HL

Re: Softrestauration flipperdoktors Willys MB

Beitrag von otisray » 08.09.2016 - 10:07

vom HBZ hab ich leider nur das eine verwackelte Bild:
Bild
OIIIIIIIIO GPW /OIIIIIIO CJ7 jaja, es is ´n DIESEL!/ OIIIIIIO JKU RUBI X / OIIIIIIIO JK RUBI X / OIIIIIIIO MK
...die einen nennen es Konstruktionsmangel - wir sagen Charakter dazu...;-)

flipperdoktor
Member
Member
Beiträge: 28
Registriert: 10.08.2014 - 23:10

Re: Softrestauration flipperdoktors Willys MB

Beitrag von flipperdoktor » 08.09.2016 - 21:01

Hmmm, danke erstmal...aber:
Ist das Willys? Von dieser Pesrpektive sieht es ganz anders aus...
Der Willys hat, bzw sollte haben, ein Hitzeschutzblech beim HBZ um ihn vor der Hitze des Auspuffkrümmers zu bewahren.

Benutzeravatar
otisray
The Riddler 2005
The Riddler 2005
Beiträge: 2594
Registriert: 17.02.2005 - 12:02
Mein Jeep: Willys/CJ7/JKU/JK
Wohnort: HL

Re: Softrestauration flipperdoktors Willys MB

Beitrag von otisray » 09.09.2016 - 12:06

hmmm, ja gut erkannt... ist eine feste Willys-GPW Mischung :lol:

aber ich glaube, du suchst diese Info:
http://www.1945mb.com/c-40-G503_WWII_Je ... hield.aspx

lg
otis
OIIIIIIIIO GPW /OIIIIIIO CJ7 jaja, es is ´n DIESEL!/ OIIIIIIO JKU RUBI X / OIIIIIIIO JK RUBI X / OIIIIIIIO MK
...die einen nennen es Konstruktionsmangel - wir sagen Charakter dazu...;-)

flipperdoktor
Member
Member
Beiträge: 28
Registriert: 10.08.2014 - 23:10

Re: Softrestauration flipperdoktors Willys MB

Beitrag von flipperdoktor » 10.09.2016 - 22:35

Aaaahhh, unter dem HBZ!
Klar, darunter läuft ja auch ein heißes Rohr, ich dachte der Krümmer sei der Bösewicht...
Danke

Dafür gibt es wieder Bilder von unserer echten Handwerkskunst.
Dengeln, schneiden, biegen und schleifen, der Fensterrahmen wird wieder.
Da kommt kein Gramm Kitt oder Spachtelmasse zum Einsatz und wenn es auch den ganzen Tag gekostet hat...

Weil Du den Mix aus Willys und GPW erwähnst...den habe ich auch bei meinem entdeckt, hab´ den Wagen aber dennoch lieb :mrgreen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Claude
Off-Roader
Off-Roader
Beiträge: 698
Registriert: 25.07.2004 - 18:32
Wohnort: Birsfelden CH
Kontaktdaten:

Softrestauration flipperdoktors Willys MB

Beitrag von Claude » 11.09.2016 - 20:40

Respekt, da ist en Fachmann drann
Jeep Wrangler II Rubicon Bj 2003, 4" Fahrwerk
Jeep Cherokee XJ 4.0ltr. Bj. 2001, a bissle modifiziert
Garmin GPSMAP Nuvi 3790T + Ecoroute HD

Antworten