Mikuni-Testride

Reiseberichte, Fahrgelände, etc...

Moderator: Team CF

Antworten
Benutzeravatar
xmario
trailrambler
trailrambler
Beiträge: 5154
Registriert: 06.11.2002 - 12:00
Mein Jeep: KK
Wohnort: Villach
Kontaktdaten:

Mikuni-Testride

Beitrag von xmario » 18.08.2013 - 08:28

Hi zusammen :evil:

Gleich mal SORRY für den Thread! Ich weiß, das ist KEIN Mopedforum! Da ich aber auch weiß, dass einige hier gern in der Gegend sind, post ich trotzdem einen kurzen Bericht von meiner Tour.

Übrigens: Mikuni ist die neue Benzinpumpe meines Mopeds (ghört eigentlich in eine KTM Adventure) und weil die ja ein zentrales Bauteil ist, ghört sie gscheit getestet ...

Kurz gsagt für die Ungeduldigen: Villach-Krk-Rab-Karlobag-Gospic-Sveti Rok-Mali Alan-Zrmanja Canyon-Pag-Rab-Nord Velebit-Villach

A bisserl ausführlicher: An Tag 1 bin ich von Villach gstartet und hab mich über übern Wurzenpass und die AB bis Postojna gezoomt. Dann auf der Bundesstraße bis zur Grenze nach Kroatien und wieder auf die AB bis nach Rijeka. Ich hab gedacht dort wird der Genuss anfangen, aber weit gefehlt: als nachn Wurzenpass in Kranjska Gora der Nebel aufging gings schon los. Trotz Fenster-WE waren die Straßen inkl. Autobahn fast leer. Das tut sooo gut und oberhalb von Rijeka dann der 1. Blick aufs Meer.

Bild

Auf Krk hab ich mir endlich die Tropfsteinhöhle Biserujka angschaut. Na ja, Tropfsteinhöhlchen eher - aber zum Runterkommen von der Fahrt und zum Abkühlen wars ideal. Dann bin ich über Straßen und durch Orte die ich bisher nicht kannte zur Fähre gfahrn. Die hab ich umn paar Minuten versäumt und die nächste ging in 3 Stunden. Wurscht - Urlaub! Also ab zum Mittagessen nach Krk-Stadt und danach im Meer schwimmen. Mitn Bike ist das mitn Reinfahrn und Parken in den Städten total easy. Essen am Hafen und schwimmen vor der Altstadt. Danach die Badehose gleich angelassen, wieder nur ein paar Schritte zum Moped und retour zur Fähre.

Bild

Ach ja: den CP gibt's auch noch (BIT12'-Members werden wissen was ich mein).

Bild

Und wieder ... der Parkplatz voll mit Autos aller Art und mir ist das sowas von egal. Mitn Bike fährst einfach ganz vorne hin, als 1. aufs Boot rauf und wirst in eine der Lücken verstaut, in die Autos eh nicht reinpassen. Da gibt's kein Warten oder Angst haben, dasst nicht mitkommst weil das Boot voll ist.

Bild

1:40 reine Entspannung. Wind und Wellen - und ein Ausblick auf die morgige Tour.

Bild

Auf Rab hab ich mir dann am CP Padova III ein Platzerl gsucht. Der CP ist zwar total ausgebucht gwesen, aber mitn Bike und allein darfst immer schaun obst doch noch ein Platzerl findest - und ich hab das Schönste überhaupt gfunden! Direkt am Wasser unter Bäumen. Hab mich gwundert, dass der Platz noch frei war (warum hab ich erst am nächsten Tag abends erfahren - aber da wars schon gessn :wink: und mir egal).

Bild

Apropos essen: das war mein Ausblick vom Abendessen aus. Warn ca. 3 - nein schon 5 m bis zum Wasser. Und ruhig wars auch, weil ich später dran war und gut wars auch noch!

Bild

Am Tag 2 bin ich ganz früh los. Hab ja eine ziemliche Strecke vor mir ghabt. An dieser Stelle möcht ich mich bei den Nachbarn am CP recht herzlich entschuldigen. Ich hab echt versucht die Twin den Berg raufzuschieben, aber der war einfach zu steil und ich musste sie starten und rauffahren - und ja, ich weiß dass sie nicht ganz leise ist :mrgreen:

Nachn paar Minuten hab ich die Fähre erreicht. Eh schon wissen: ewig viele Italiener, Deutsche, Österreicher usw. mit ihren Autos stehn in der Kolonne - ich nicht. Rauf aus Boot und nach 20 Minuten runter und rauf auf die Magistrala. So! Und jetz festhalten - zumindest alle die Benzin im Blut und gern Sound auf den Ohren haben: die Magistrala war leeeeeeeeeeeer und die 26 km bis Karlobag ein - mhhh - wroaaar - Genuss. Ohne Scheiß, nur 2 Auto auf der ganzen Strecke und die lag noch im Schatten des Velebit, trotzdem warm genug für guten Grip. Vom Wind staubfrei geblasen und ab und zu glitzernd durch die Salzkristalle in den Asphaltfugen, wenn die ersten Sonnenstrahlen die Fahrbahn küssten. Kitschig, ja ich weiß, aber ein Traum und die abgeschliffenen Unterkanten meiner Seitenkoffer könnens belegen :mrgreen: In Karlobag ein Kaffee und was vom Bäcker am Hafen. Dann rauf ins Velebit.

Bild

Schon wieder a Kitsch-Foto für Mopedfahrer, sorry :evil: Dafür auch was Kniffliges: was tut man(n) wenn der Wind in Orkanstärke bläst und man(n) das Stativ verwenden möchte? Also im Velebit nimmtst einfachn paar Stativhalter. Liegen ja genug rum :lol:

Bild

Nach dem Fotostopp weiter über "Nebenstraßen" übern Berg ins Hinterland - wo, wen wirds überraschen, über Gospic bis Sveti Rok leere Landstraßen auf mich gwartet haben.

Bild

Bild

Da nehm ich besser a Foto, auf dem der Tacho nit zu sehn is :whistle:

Bild

Von Sveti Rok rauf aufn Mali Alan ists ein Traum. Superschöne Schotterstraßen durchn Wald. Für mich als Warmduscher-Biker zwar a bissl a Konzentrationsübung, aber lohnt sich 100%ig :!:

Bild

Bild

Wo letztes Jahr noch die Minen-Absperrungen waren, ist heuer nix mehr zu sehn. Scheinbar alles gräumt. Fragen konnt ich keinen - war wieder keiner da und der Berg für mich allein. Ma, so schade :wink:

Bild

Bild

Bild

Hab mich mitn Pizzastück (von Karlobag mitgenommen) gestärkt.

Bild

@BIT12'-Members: Kennts die Abfahrt noch?

Bild

Auf der Südseite stehn die Minen-Schilder noch.

Bild

Weiter zum Zrmanja Canyon - wo ich die Mopedkluft vor der Weiterfahrt gegen die Badehose getauscht hab. Denn: wie bei der BIT galt zumittag und abends immer Baden :!: Gaaanz wichtig :!:

Bild

Bild

Bin dann zum Baden auf Pag gfahrn. Kreuz und quer bis rauf zur Fähre.

Bild

Bild

Bild

Mittagsbadeplatz :mrgreen:

Bild

Bild

Mad Max-mäßiges WROAAAAR

Bild

Bild

Bild

Auf die Fähre warten - 10 Minuten :wink:

Bild

Nachn Abendschwimmen am CP relaxen und den Tag revue passieren lassen :zzz:

Bild

Der Tag 3 begann mit einem seltsamen Frühstück. Irgendwie hatten sie am CP ein Problem und keinen Kaffee. Vielleicht war die Uhrzeit das Problem? Egal - 2 Croissants und ein Fanta haben perfekt gepasst. Danach Reisetauglichkeit herstellen.

Bild

Leere Magistrala bis kurz vor Senj ...

Bild

... danach Stau bis zur AB, Stau vor der Maut, Stau vor der Grenze, Stau vorm Karawankentunnel. Alles total dicht. War mir schlagartig klar wo die ganzen Autos sind, die ich die Tage davor nirgends gsehn hab. Ewiger Stau für Autofahrer :wink: Das muss echt a Qual sein :wink:

Ich war am Nachmittag nach einer superfeinen Heimfahrt wieder bei der Home-Base tanken und Kaffeetrinken.

Bild

Und jetz zum Schluss der wahre Grund warum ich die Gschicht hier poste:

Bild

I bin und bleib a Jeeper und kanns kaum erwarten mit a paar gute Freund wieder auf Tour zu gehn :evil:

Benutzeravatar
indianspirit
Jeeper
Jeeper
Beiträge: 279
Registriert: 16.03.2012 - 08:33
Mein Jeep: wrangler tj
Facebook Adresse: bernd galler
Wohnort: judenburg
Kontaktdaten:

Re: Mikuni-Testride

Beitrag von indianspirit » 18.08.2013 - 09:04

superschön mario !
war vor 3 wochen unten und will scho wieder !
lg bernd

Benutzeravatar
JürgenP.
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 9613
Registriert: 15.11.2005 - 21:17
Mein Jeep: CJ7, YJ, JKU
Wohnort: Schärding oö

Re: Mikuni-Testride

Beitrag von JürgenP. » 18.08.2013 - 11:46

I glaub irgendwann sollt ich da jetzt auch mal runterfahren :?

Schöne Bilder auf jeden Fall :thanx:
Wenn etwas klemmt - wende Gewalt an
Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen

LG vom JuergenP.
___________________________________________________________

Benutzeravatar
samse2101
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 10433
Registriert: 20.11.2008 - 06:58
Mein Jeep: 2x KJ, 1x WJ
Wohnort: im schönen Kärnten...

Re: Mikuni-Testride

Beitrag von samse2101 » 18.08.2013 - 12:27

Toller Bilderbericht, thx... :daumup: :thanx:

Aber is das nicht schon eine Maschine und ka Moped? :o
Anfragen für TSB´s, FSM's, Anleitungen per PN werden unbeantwortet gelöscht. Das ist nicht Sinn eines Forums.
KJ Nr.1: ein fetter Bild der mich nur ärgert.
KJ Nr.2: ein fettes Bild zum Cruisen.
WJ: ein dickes Bild zum Schlachten

Alle sagten:"Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht.
Bild

Benutzeravatar
JürgenP.
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 9613
Registriert: 15.11.2005 - 21:17
Mein Jeep: CJ7, YJ, JKU
Wohnort: Schärding oö

Re: Mikuni-Testride

Beitrag von JürgenP. » 18.08.2013 - 12:33

samse2101 hat geschrieben:
Aber is das nicht schon eine Maschine und ka Moped? :o


Bist kein MopedFahrer oder :wink:
Eigentlich hast schon recht,wird aber liebevoll so genannt :mrgreen:
Wenn etwas klemmt - wende Gewalt an
Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen

LG vom JuergenP.
___________________________________________________________

Benutzeravatar
JJ McClure
Off-Roader
Off-Roader
Beiträge: 936
Registriert: 04.06.2004 - 06:34

Re: Mikuni-Testride

Beitrag von JJ McClure » 18.08.2013 - 14:00

@ xmario: Suuuuuper! :daumup:
http://www.youtube.com/watch?v=vhdoutSkbf0

1,5 R4 restoration in progress - 4,0 R6 - 5,0 V8

Benutzeravatar
wuze
C O M M A N D E R
C O M M A N D E R
Beiträge: 8740
Registriert: 26.12.2005 - 12:34
Mein Jeep: cj-6
Wohnort: leider nit Florida

Re: Mikuni-Testride

Beitrag von wuze » 23.08.2013 - 04:45

danke mario :mrgreen:

ja de abfahrt kenn i genau, weil aufe warma nirma kommen :lol: :lol: :lol: :lol:

gerald
Returning to the original is a sign of age. No more kid stuff.......

Antworten